Aberdeen und Standard Life fusionieren

Foto: © peshkov-fotolia.com

Der geplante Zusammenschluss von Aberdeen Asset Management und Standard Life geht voran. Beide Unternehmen haben Dokumente veröffentlicht, in denen die geplanten Governance- und Managementstrukturen beschrieben werden. Diese beinhalten folgende Punkte:

  • Board-Zusammensetzung des neuen Unternehmens, dem sowohl Executive als auch Non-Executive Directors beider Unternehmen angehören werden.
  • Zusammensetzung des Executive Committe des neuen Unternehmens, dem Executive Directors beider Unternehmen angehören werden.
  • Zusammensetzung eines neuen Asset Management Committee, dem Executive Directors beider Unternehmen angehören werden. Das Komitee wird für die operative Leitung des gemeinsamen Investmentgeschäfts verantwortlich sein.

Die Standard Life plc wird sich nach der Fusion in Standard Life Aberdeen plc. umbenennen. Außerdem wird aktuell angestrebt, die Investmentsparten der Standard Life Group und der Aberdeen Group in einem gemeinsamen Teilkonzern zusammenzuführen. Die Holdinggesellschaft dieses Teilkonzerns soll Aberdeen Standard Life Investments Limited heißen.

Außerdem haben sich beide Unternehmen darauf verständigt, dass die Marke des Unternehmens sowohl Elemente der Aberdeen Group als auch der Standard Life Group übernehmen wird. Derzeit wird die Markenstrategie des neuen Unternehmens als Ganzes und damit auch der neuen Investmentsparte entwickelt.

Beide Unternehmen können Erfolge bei früheren Unternehmensstrategien vorweisen, zudem hat Aberdeen die Verantwortung für das Projekt an ein Team aus Spezialisten übertragen. Das Fondsmanagement hat bei der Integration oberste Priorität. Aberdeen möchte sicherstellen, dass die eigenen Fondsmanager sich auch weiterhin auf die Verwaltung von Kundengeldern konzentrieren können. Außerdem setzt sich Aberdeen dafür ein, dass dem neuen Unternehmen seine kompetentesten Mitarbeiter in dieser Übergangsphase erhalten bleiben.

Aberdeen zeigt sich davon überzeugt, dass die geplante Fusion den Interessen der Kunden dient. Durch die Zusammenführung der Anlagekompetenzen von Aberdeen und Standard Life entsteht ein größeres, stärkeres Unternehmen mit dem Know-how und den Ressourcen eines Fondsmanagers ersten Ranges. Wir sind sicher, dass unsere Kunden durch mehr Performance, Auswahl und Service von der Fusion profitieren werden.

Am 19. Juni müssen die Aktionäre beider Unternehmen auf Aktionärsversammlungen der Fusion zustimmen. Auch die britische Financial Conduct Authority und andere Regulierungs- und Wettbewerbsbehörden weltweit müssen den Zusammenschluss noch genehmigen. Die Fusionsvorbereitungen laufen derzeit planmäßig für einen Abschluss im 3. Quartal 2017.  Zieltermin ist der 14. August 2017.

Aberdeen arbeitet weiterhin an den Führungsstrukturen der neuen Investmentsparte für die Zeit während und nach der Fusion, die möglichst ohne Störungen für die Kunden umgesetzt werden soll. (ahu)

www.aberdeen-asset.de

www.standardlife.de