7,3 Milliarden Euro für Fondsgesellschaften

©eyetronic fotolia.com

Im August sind den Fondsgesellschaften 7,3 Mrd. Euro neue Gelder zugeflossen. Über die Hälfte entfiel dabei auf Spezialfonds.

7,3 Mrd. Euro neue Gelder sind den Fondsgesellschaften im August zugeflossen. Den größten Teil machten dabei die Spezialfonds aus, die mit 5,3 Mrd. Euro über die Hälfte des Gesamtbetrages einsammelten. Bei den Publikumsfonds wurden 2,4 Mrd. Euro generiert, nachdem sie einen Monat noch einen Abfluss von 8 Mio. Euro  zu verzeichnen hatten. 400 Mio. Euro zogen Anleger im August aus freien Mandaten ab. Insgesamt haben die Fondsgesellschaften in diesem Jahr 63,2 Mrd. neue Gelder bekommen.

 Publikumsfondsvermögen weiter gestiegen

Das Vermögen der Publikumsfonds wächst weiter: In diesem Jahr ist es bereits um 17 Mrd. Euro auf 900 Mrd. Euro gestiegen. Von allen Fondsgruppen verfügen Aktienfonds mit 325 Mrd. Euro Ende August über das größte Gesamtvolumen. Dahinter folgen Mischfonds mit 221 Mrd. Euro, Rentenfonds mit 200 Mrd. und Immobilienfonds mit 87 Mrd. Euro.

Am meisten Geld sammelten im August Mischfonds mit 1,8 Mrd. Euro ein, so viel wie noch nie in diesem Jahr. Rentenfonds erhielten im August 1,3 Mrd. Euro frisches Geld, wovon knapp die Hälfte auf Fonds mit Unternehmensanleihen entfiel. Bei Aktienfonds zogen die Anleger hingegen 500 Mio. Euro ab. Hierbei verzeichneten allein Aktien-ETFs Rückgaben von 1,1 Milliarden Euro. Immobilienfonds sammelten 100 Mio. Euro neue Gelder ein.

Deutsche Fondsbranche: über 7 Prozent am weltweiten Vermögen

Mit 2,8 Billionen Euro verwaltet die deutsche Fondsbranche derzeit 7,3 Prozent des weltweiten Vermögens (38,1 Billionen Euro). Mit 17,9 Billionen Euro ist der amerikanische der größte Fondsmarkt der Welt. Volumenstärkste Fondsgruppe sind Aktienfonds mit 14,9 Billionen Euro (39 Prozent). Dahinter folgen Rentenfonds mit 22 Prozent und Mischfonds mit 18 Prozent. (ah)

www.bvi.de