70 Mio. Euro für HALLESCHE-Versicherte

Foto: © BK - stock.adobe.com

Die HALLESCHE Krankenversicherung belohnt Kunden, die kostenbewusst mit Gesundheitsleistungen umgehen. Die Beitragsrückerstattung fällt höher aus als im Vorjahr.

Im Jahr 2017 sind mehr als 100.000 Kunden der HALLESCHE Krankenversicherung ohne ärztliche Leistungen ausgekommen. Diese Versicherten erhalten nun insgesamt ca. 70 Mio. Euro ausgezahlt. Die Beitragsrückzahlung liegt damit um ca. 5 Mio. Euro über der des Vorjahres. Insgesamt profitiert jeder zweite Versicherte in einem beitragsrückerstattungsfähigen Vollversicherungstarif von der Rückzahlung.

Die Beitragsrückerstattung beträgt bis zu die Monatsbeiträge. Arbeitnehmer, die einen Arbeitgeberzuschuss erhalten, bekommen so bis zu 50 % ihrer selbst gezahlten Beiträge zurück.

Mit den Beitragsrückerstattungen möchte der Versicherer den kostenbewussten Umgang mit Leistungen im Gesundheitswesen belohnen. Damit können die Beiträge für alle Versicherte niedrig gehalten werden. (ahu)

www.hallesche.de