600 ITler – und es sollen noch mehr werden

Thomas Sendker, verantwortlich für die Softwareentwicklung der LVM, begrüßt Anwendungsentwickler Hendrik Brinkmann in seinem Team für das Kundenportal „Meine LVM“. Foto: Heiner Witte/ © LVM Versicherung

Wie stark die Digitalisierung die Versicherungsbranche derzeit prägt, zeigt das Beispiel der LVM: Dort beschäftigt der IT-Bereich nun 600 Mitarbeiter. Und diese Zahl soll schon bald wieder veraltet sein.

Seit 1. Dezember hat Hendrik Brinkamm einen neuen Job: Der 25-jährige Anwendungstechniker ist bei der LVM Teil des Teams, das sich mit der Weiterentwicklung und Betreuung des Kundenportals „Meine LVM“ beschäftigt. Damit beschäftigt der Versicher nun 600 Mitarbeiter, die sich um die IT kümmern. Diese betreuen ca. 11.000 Nutzer – Tendenz steigend. Bevor Brinkmann die Stelle antrat, war er überrascht, dass ein Versicherer einen so großen Anteil an IT-Fachkräften benötigt: Jeder 6. Mitarbeiter in der LVM Zentrale in Münster arbeitet mittlerweile in der IT. Neben den mehr als 3.700 Angestellten der LVM-Zentrale arbeiten auch in den bundesweit rund 2.300 Agenturen fast 7.000 Menschen für die LVM und mit der zentral in Münster gesteuerten Technik.

Viele neue Kollegen werden kommen

Begrüßt wurde der Neuzugang von IT-Vorstand Werner Schmidt und dem Generalbevollmächtigen Marcus Loskant. Beide betonten, dass der nachhaltige Wachstumskurs der LVM und die gesteckten Ziele in Sachen Digitalisierung nur vorangetrieben werden könnten, wenn das Personal im IT-Bereich deutlich ausgebaut werde. „Wir suchen noch sehr viel mehr kluge Köpfe mit IT-Expertise, insbesondere für moderne Technologien mit einem Schwerpunkt in der Programmiersprache JAVA. Auch digitale Collaboration-Tools werden für modernes, agiles Zusammenarbeiten immer wichtiger.“

Der gewünschte Personalanbau wird jedoch durch den deutlichen Fachkräftemangel erschwert, der gerade im IT-Sektor vorzufinden ist. So hat sich der Arbeitsmarkt im IT-Sektor zu einem Bewerbermarkt entwickelt, auf dem sich junge Talente den besten Arbeitgeber aussuchen können – die Arbeitgeber müssen also Anstrengungen unternehmen, um attraktiv zu sein.

Die LVM bietet in der IT ein spannendes sowie technologisch hoch modernes Arbeitsumfeld. „Mit diesem Gesamtpaket können wir nach wie vor punkten und sind auch für junge IT-Talente ein attraktiver Arbeitgeber“, so Schmidt. Nicht ohne Grund gehöre die LVM in der Branche der Versicherungen und Krankenkassen zu den besten Arbeitgebern Deutschlands.

Aufbau der IT bei der LVM Versicherung

Die IT der LVM ist zentral als Know-how-Pool für den gesamten Versicherungskonzern zuständig. Das heißt, von der Anwendungsentwicklung über technischen Service bis zur kompletten Infrastruktur wird alles dort gemanagt. „Dafür brauchen wir insbesondere Anwendungsentwickler für JAVA, aber auch IT-Profis mit systemnahen Kenntnissen wie IT-Architektur, Server, Speicher und Netze“, weiß Ludger Schmitz zu berichten, der sich in der Personalabteilung um die IT-Bewerbungen kümmert. (ahu)

www.lvm.de