60 Sekunden Wirtschaft am 26.02.2019

Themen: Der Chemiekonzern BASF musste 2018 einen Gewinnrückgang hinnehmen;Konsumlaune der Deutschen bleibt trotz schwächelnder Konjunktur unverändert; Britische Premierministerin Theresa May muss erneut Stellung vor dem Parlament nehmen.

Wegen geringerer Nachfrage der Autobranche, den Unsicherheiten durch den Handelsstreit und den höheren Kosten durch den niedrigen Rhein hatte der Chemiekonzern BASF 2018 einen Gewinnrückgang zu verbuchen. 2019 will der Konzern wieder profitabler werden, was den Wert der Aktie anhob.

Die Gesellschaft für Konsumforschung GfK prognostiziert einen unveränderten Konsumklimawert im Vergleich zum Vormonat, da die Kauflaune der Deutschen trotz schwächelnder Konjunktur nicht abnahm. Der Grund hierfür sei der aktuell starke Arbeitsmarkt.

Die Britische Premierministerin Theresa May muss erneut Stellung zum Brexit vor dem Parlament beziehen. Sie steht unter massivem Druck der eigenen Partei, das Abkommen bis Mitte März zu klären. Sogar Labor Chef Jeremy Corbyn steht inzwischen hinter einem zweiten Referendum.