60 Sekunden Wirtschaft am 14.03.2019

Themen: Das Geschäft mit dem Passagiertransport steigt bei Lufthansa stark an; Verbraucherpreise in Deutschland steigen schwächer als vorhergesagt; Energiekonzern RWE verkaufte im letzten Jahr weniger Braunkohle- und Atomstrom.

Lufthansa hat im Februar rund 8,9 Millionen Fluggäste transportiert, 1,9% mehr als im Jahr zuvor. Das Geschäft mit dem Transport von Waren schwächt hingegen ab. Steigende Preise für Kerosin und die Preiskämpfe setzen den Konzern zunehmend unter Druck.

Das Preisniveau in Deutschland liegt aktuell 1,5% über dem im Vorjahr und 0,5% über dem vom Januar. Damit steigen die Verbraucherpreise wesentlich schwächer, als bisher erwartet wurde.

Das bereinigte Ergebnis des Energiekonzerns RWE fiel im vergangen Jahr um 600 Millionen Euro auf 1,5 Milliarden Euro ab. Der Konzern verkaufte weniger Strom hergestellt aus Braunkohle und Atomenergie.