60 Sekunden Wirtschaft am 13.02.2019

Themen: Der Kupferhersteller Aurubis startet schwach in das neue Geschäftsjahr; Der Absatz von BMW geht in Europa leicht zurück, ökonomische Herausforderungen seien dafür verantwortlich; Sammelklage gegen den Zahlungsanbieter Wirecard, diesem drohen in den USA rechtliche Konsequenzen.

Aufgrund unerwarteter Wartungsausfälle sank das operative Ergebnis des Konzerns Aurubis stark. Von Oktober bis Dezember halbierte sich dieses auf 40 Millionen Euro.

Der Autobauer BMW hingegen startet gut in das neue Geschäftsjahr. Trotzdem der Absatz in Europa aufgrund ökonomischer Herausforderungen sinkt, steigt die Nachfrage insbesondere in China. Im Dezember stieg der Verkauf nochmals um 0,8%.

Gegen den Zahlungsanbieter Wirecard wurden in den USA Sammelklagen der Anleger vorgelegt, die von den Kursverlusten betroffen sind. Einer der Kläger kämpft auch schon im Diesel Skandal gegen VW.