60 Sekunden Wirtschaft am 12.02.2019

Themen: Rückrufaktion bei BMW, fast 0,5 Millionen Autos werden aufgrund defekter Airbags zurückgerufen. Etwa 95 Tausend davon in Deutschland; Scout24 schaffte es im letzten Jahr Umsatz und Gewinn deutlich zu steigern; Bei dem Konzern Thyssenkrupp geht die Aufspaltung gut voran.

Der Autobauer BMW ruft weltweit rund 0,5 Millionen Wagen zurück. Betroffen sind die Modelle 5 und X5 mit nicht serienmäßig verbauten Lenkrädern. Hier könnten die Airbags gefährlich sein.

Scout24 will Ende März die offiziellen Zahlen veröffentlichen, doch aus den vorläufigen Zahlen geht hervor, dass das Unternehmen den Umsatz und Gewinn um 12,5% auf 531,7 Millionen Euro gesteigert hat.

Thyssenkrupp steht weiterhin vor der Aufspaltung, welche nach internen Aussagen gut vorangehen würde. Dennoch fällt das operative Ergebnis aufgrund sinkender Gewinne in Industriegeschäften aus.