4 Milliarden-Marke in Sicht

Thomas Oliver Müller, Vorstandsvorsitzender Deutsche Finance Group / Foto: © Deutsche Finance

In diesem Monat hat die Deutsche Finance Group die Ausplatzierung zweier Fonds bekannt gegeben. Dies hat dazu beigetragen, die Assets under Management deutlich zu steigern.

Vor zwei Wochen gab die Deutsche Finance Group bekannt, dass der PRIVATE Fund 12 mit einem Volumen von 100 Mio. Euro vollständig ausplatziert ist (finanzwelt berichtete). Eine Woche später kam die Nachricht, dass auch der DFI European Value-Add Fund mit einem Volumen von 436 Mio. Euro ausplatziert ist (finanzwelt berichtete). Diese beiden Ausplatzierungen und mehrere Club Deals in den USA haben dazu beigetragen, dass die Deutsche Finance Group ihr verwaltetes Vermögen weiter gesteigert hat. So betrugen zum 30. Juni die Assets under Management ca. 3,8 Mrd. Euro. „Auf die dynamische Entwicklung der verwalteten Vermögen sind wir sehr stolz. Wir bedanken uns bei allen unseren Partnern für das uns entgegengebrachte Vertrauen“, so Thomas Oliver Müller, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Finance Group. (ahu)