250 Mio. Euro für neuen Rothschild AM Rentenfonds

Raphaël Chemla

Edmond de Rothschild Asset Management hat einen Fonds für Hochzinsanleihen mit fester Laufzeit aufgelegt. Die Vermarktungsphase für Millesima 2021 , der in Unternehmensanleihen investiert, ist abgeschlossen:

(fw/rm) Bis zum 30. Juni 2016 konnten 270 Millionen Euro an Mitteln eingenommen werden. Der seit dem 8. Februar 2016 auf dem deutschen Markt zugelassene Rentenfonds wird von Paris aus von Raphaël Chemla, Head of High Yield and Financial Bonds, und drei weiteren spezialisierten und erfahrenen Fondsmanagern verwaltet. Gemeinsam managen sie in diesem Marktsegment ein Gesamtvermögen von fast 1,5 Milliarden Euro. Ihr Ansatz zeichnet sich durch den Auswahlprozess aus, der dazu beiträgt, die Bonität von Anleiheemittenten über einfache Kreditratings hinaus zu beurteilen. Die Neuauflage spiegelt den Erfolg seiner Vorgänger wider: „Edmond de Rothschild Asset Management hat seit 2008 mit dem Millesima 2021 den sechsten Fonds seiner Art aufgelegt. Angesichts der anhaltend niedrigen Zinsen und der Volatilität suchen Investoren insbesondere im derzeitigen Marktumfeld nach Anlagelösungen, die berechenbar sind und attraktive Erträge ermöglichen“, erklärt Raphaël Chemla. Edmond de Rothschild Asset Management bietet die Möglichkeit, am Hochzinsanleihemarkt nach einem auf der persönlichen Überzeugung des Fondsmanagements basierenden Ansatz zu investieren. Derzeit liegt der Anlagefokus auf europäischen Hochzinsanleihen. Edmond de Rothschild Asset Management empfiehlt, Millesima 2021 bis zum Ende seiner Laufzeit am 31. Dezember 2021 zu halten. Für Anleger, die weiterhin Chancen am Markt für auf Euro lautende Hochzinsanleihen nutzen wollen, empfiehlt Edmond de Rothschild Asset Management den Edmond de Rothschild Signatures Euro High Yield-Fonds, der in diesem Jahr bisher eine Rendite von 3,6 Prozent erzielte und zudem eine attraktive Rückzahlungsrendite in Aussicht stellt. www.edmond-de-rothschild.com