2019 brachte neue Rekorde

Foto: © fotogestoeber - stock.adobe.com

Im Jahr 2019 hat die HUK-COBURG in vielen Sparten Zuwächse erzielt und so manchen neuen Bestwert aufgestellt. Aufgrund der aktuellen Situation wird ein Ausblick für das laufende Jahr schwierig. Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens haben möglicherweise aber auch einen positiven Nebeneffekt.

Die HUK-COBURG blickt sehr zufrieden auf das vergangene Geschäftsjahr zurück. So stiegen die Bruttobeiträge um 2,4 % auf 7,8 Mrd. Euro. Zugleich erhöhten sich aber auch die Leistungen an Kunden um 5,2 % auf 7,3 Mrd. Euro. Eine deutlich Steigerung hatte der Konzern beim Kapitalanlageergebnis zu vermelden, das mit 852 Mio. Euro um 24,6 % über dem Vorjahreswert lag. Damit erhöhte sich die Nettoverzinsung der Kapitalanlagen um 0,4 Prozentpunkte auf 2,5 %. Das normale Geschäftsergebnis wurde von 565 auf 640 Mio. Euro gesteigert, der Jahresüberschuss nach Steuern lag mit 453 Mio. Euro um 121 Mio. Euro über dem Vorjahreswert.

Deutliches Wachstum im Kfz-Bereich

Einen neuen Höchststand erreichte der oberfränkische Versicherer im Kfz-Neugeschäft, wo 1,4 Mio. Verträge abgeschlossen wurden. Damit wuchs der Bestand in der Kfz-Versicherung um 3,9 % auf 12,4 Mio. versicherte Fahrzeuge. Weil das Wachstum zudem das zweieinhalbfache des Markdurschnitts betrug, konnte die HUK-COBURG deutlich an Marktanteilen hinzugewinnen. Auf Basis gesunkener Durchschnittsbeiträge steigen die Bruttobeitragsseinnahmen in der Kfz-Versicherung um 2,5 % auf 4,2 Mrd. Euro. Höher als im Vorjahr fielen auch die regulierten Schäden aus, die mit 3,6 Mrd. Euro um 200 Mio. Euro höher lagen als 2018. Die Steigerungen ist vor allem in der Verteuerung von Fahrzeugteilen sowie in Hagelereignissen zur Jahresmitte begründet. Zudem wurden im Berichtsjahr die Preise angepasst. Das höhere Schadensaufkommen hat auch dafür gesorgt, dass die kombinierte Schaden-/ Kostenquote um 3,5 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr auf 97,2 % stieg.

Zum Wachstum im Bereich Kfz hat auch beigetragen, dass die HUK-COBURG seit einem Jahr für alle Autofahrer Telematik anbietet. Damit können vorrausschauende Autofahrer bis zu 30 % in der Kfz-Haftpflicht- und Kaskoversicherung sparen. Zu Beginn gewährt der Versicherer zudem einen Startbonus von 10 %. „Das Schöne an dem Produkt ist, dass wir einen Beitrag zur Verkehrssicherheit leisten können. Wir sehen bereits jetzt, dass Autofahrer, die das Produkt nutzen, besser fahren und weniger Schäden verursachen“, erklärt Vorstandssprecher Klaus-Jürgen Heitmann, der sich auch über die hohe Nachfrage nach dem Produkt freut. „Mittlerweile haben sich 215.000 Kunden für Telematik Plus entschieden. Das Interesse ist sehr hoch.“

Wie sich die anderen Sparten entwickelt haben, lesen Sie auf Seite 3