182 Mio. Euro Neugeschäft

Oliver Suhre, Generalbevollmächtigter der Monuta Versicherungen Deutschland / Foto: © Monuta

Im vergangenen Jahr haben die Monuta Versicherungen ihre Position im Markt gestärkt und zahlreiche Neukunden hinzugewonnen. Das Unternehmen sieht dabei vor allem seinen Vertriebsansatz bestätigt.

2018 hat Monuta die Beratungs- und Vertriebsunterstützung intensiv vorangetrieben. Dies sorgt bei den Maklern für viel Zuspruch. So würden laut einer unternehmenseigenen Erhebung 95 % der Makler die Vertriebsunterstützung und Trauerfall-Vorsorge der Monuta weiterempfehlen. Der Net Promoter Score des Versicherers liegt bei 48. Für die befragten Makler waren vor allem die Leistungen der Monuta-Sterbegeldversicherungen sowie die Preisgestaltung ausschlaggebend. Zudem belegt die Monuta im ASS Compact Ranking wiederholt den ersten Platz. „Die positiven Entwicklungen in den unterschiedlichen Vertriebswegen bestätigen uns einmal mehr in unserem Multikanalansatz“, freut sich Oliver Suhre, Generalbevollmächtigter der Monuta Versicherungen Deutschland über das Ergebnis.

Der Zuspruch der Makler schlägt sich auch in der Zahl der Neuverträge nieder: So konnte die Monuta im Jahr 2018 27.000 neue Verträge mit einer Gesamtversicherungssumme von 182 Mio. Euro abschließen. „Durch die konsequente Umsetzung unserer Digitalstrategie, der Optimierung der Customer Journey und den Ausbau des Lead Managements konnten wir unseren Umsatz im Direktgeschäft über 20 % steigern“, erläutert Oliver Suhre.

Zudem hält die Monuta ihren Garantiezins mit 2,5 % stabil. (ahu)

www.monuta.de