„Versicherungskäse 2018″

Foto © HLPhoto - stock.adobe.com

Im Rahmen der 28. Wissenschaftstagung des Bund der Versicherten e. V. (BdV) in Berlin wurde heute zum vierten Mal der Versicherungskäse des Jahres ausgezeichnet. Der BdV-Preis für das schlechteste Versicherungsprodukt ging in diesem Jahr an das Produkt „Schülerversicherung“.

Die Schülerversicherung der Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G. und der BGV Badische Versicherung AG wird in Baden-Württemberg direkt an den Schulen an die rund 1,5 Millionen Schüler(innen) vergeben. Lehrer(innen) verteilen hierfür die Anträge und kassieren das Geld. Beraten können und dürfen die Lehrkräfte nicht. Zur angebotenen Schüler-Zusatzversicherung zählen Unfall-, Sachschaden- sowie Haftpflichtversicherung. Nach Ansicht der Jury aus Versicherungsexpert(innen) ist die Beteiligung des Landes Baden-Württemberg an diesem besonderen System des Vertriebes von Versicherungen ein Skandal. In allen drei Teilversicherungen sei zudem die Leistung zu gering. „Versicherer und andere Finanzdienstleister haben aus Sicht der Jury an Schulen nichts zu suchen. Weder als Sponsor von Unterrichtsmaterialien noch als Vertreiber von Versicherungen für Schüler(innen). Dies muss erst Recht für Verträge gelten, deren Unsinn nur so zum Himmel schreit“, so das Urteil.

Nominiert waren neben der Schülerversicherung auch das Produkt „ERGO SmartHome Schutzbrief“ der ERGO Group AG und die „Generali Vitality BU-Tarif SBUV 17“ der Generali Deutschland AG.

„Auch in diesem Jahr war die Resonanz auf den Versicherungskäse sehr groß. Es wurden zahlreiche, sehr unterschiedliche, Produkte eingereicht, über die die Jury ausgiebig diskutierte. Die Reaktionen von Medien und Versicherern auf die Nominierung der drei Spitzenreiter verdeutlichen, dass der Versicherungskäse zu einem in der Branche beachteten Preis geworden ist“, sagt Bianca Boss, Pressesprecherin des BdV. „Die Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G. und die BGV Badische Versicherung AG sind der Preisverleihung trotz Einladung leider ferngeblieben.“

Kandidaten für den Versicherungskäse 2019 können bereits jetzt per Mail an  versicherungskaese@bundderversicherten.de vorgeschlagen werden.

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) wurde 1982 gegründet und ist mit ca. 50.000 Mitgliedern die einzige Organisation in Deutschland und Europa, die sich ausschließlich und unabhängig für die Rechte der Versicherten einsetzt. Somit ist er ein wichtiges politisches Gegengewicht zur Versicherungslobby. Mit Musterprozessen gegen Versicherer setzt der BdV die Rechte der Verbraucher durch. Bundesministerien und Bundestag schätzen den Rat des BdV. Er ist präsent in Fernsehen, Radio, Print- und Online-Medien. Seine Mitglieder berät der BdV individuell und umfassend in allen Fragen rund um private Versicherungen. Cleverer Versicherungsschutz steht den BdV-Mitgliedern durch exklusive Gruppenverträge u. a. im Bereich der Privathaftpflicht- und Hausratversicherung zur Verfügung. (fw)

www.bundderversicherten.de