Solvium informiert Anleger

Foto: © interstid -stock.adobe.com

Bereits zum vierten Mal hat Solvium Capital einen Portfoliobericht vorgelegt, aus dem sowohl aktuelle als auch zukünftige Entwicklung der Anlage und des Marktes erläutert werden. Damit heben sich die Hamburger von der Branche ab.

Investoren von Solvium Capital haben alle planmäßig ihre Zahlungen in voller Höhe erhalten. Wie groß der Bestand an Containern und Wechselkoffern ist und wie erfolgreich die platzierten Direktinvestments am Markt waren, zeigt der gerade veröffentlichte vierte Portfoliobericht des Hamburger Unternehmens. Der Bericht gibt außerdem Informationen über den internationalen Containermarkt und den zentraleuropäischen Markt für Wechselkoffer. Dabei zeigt sich, dass sich der Containermarkt stabil entwickelt und von der der wieder anziehenden Weltkonjunktur profitiert. Positiv auf die Situation des Marktes für Wechselkoffer wirkt sich die gute Inlandsnachfrage in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie der wachsende Versandhandel aus.

Mehr Transparenz als gesetzlich gefordert

Mit dem Portfoliobericht, den Solvium Capital erstmals 2013 vorlegte und der durch eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft überprüft wird, gehen die Hamburger bezüglich Transparenz für Vertriebe und Investoren weiter über die gesetzlichen Anforderungen bzw. Branchenstandards hinaus. Dazu Geschäftsführer Marc Schumann: „Mittlerweile haben wir mehr als 40 Mio. Euro an Rückzahlungen aus ausgelaufenen Investments an Investoren getätigt, mehr als 50 Angebote haben wir bisher emittiert. Dies und die hohe Wiederanlagequote von mehr als 50 Prozent freuen uns sehr. Auch für das Jahr 2017 können wir vom störungsfreien Betrieb aller unserer Container und Wechselkoffer berichten und prognostizieren deshalb auch für dieses Jahr bei allen Direktinvestments eine 100-prozentige Erfüllungsquote.“ (ahu)

www.solvium-capital.de