Schwäbisch Hall und Hypoport gründen Unternehmen

Foto: © Reicher - stock.adobe.com

Die traditionsreiche Bausparkasse Schwäbisch Hall geht baut ihre Präsenz in der digitalen Welt aus und hat gemeinsam mit einem FinTech eine B2B-Marktplatz für Baufinanzierungen gegründet.

Die Bausparkasse Schwäbisch Hall hat bereits existiert, als der Computer noch lange nicht erfunden war, geschweige denn von Digitalisierung die Rede sein konnte. Am 30. April 2018 hat die 1931 gegründete Bausparkasse nun gemeinsam mit dem FinTech Hypoport die Baufinex GmbH gegründet. Das in Schwäbisch Hall ansässige Unternehmen stellt einen B2B-Marktplatz zur Verfügung, der sich ausschließlich an freie Vermittler von Baufinanzierungen richtet. Damit möchte die Bausparkasse einen neuen Vertriebskanal mit erheblichem Wachstumspotenzial erschließen.

Während die Bausparkasse Schwäbisch Hall 70 % der Anteile von Baufinex hält, entfallen auf Hypoport 30 %. Das neue Unternehmen wird von den Geschäftsführern Thomas Schütler, Innovationsmanager bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall, der auch die Sprecherfunktion übernimmt, und Jens Fehlhauer, zugleich Geschäftsführer der GENOPACE GmbH, geleitet.

Derzeit wird Baufinex mit ersten genossenschaftlichen Pilotbanken getestet. Ergebnisse der Pilotphase werden zum Ende des Jahres erwartet. (ahu)

www.hypoport.de

www.schwaebisch-hall.de