PATRIZIA plant drei neue Fonds

Das von PATRIZIA erworbene Objekt in Dresden / Foto: © PATRIZIA

Die letzten beiden Jahre liefen für die PATRIZIA Immobilien AG sehr erfreulich und bezüglich der Platzierungszeiten konnten die eigenen Erwartungen häufig übertroffen werden. Derzeit befinden sich drei Fonds in Planung und einer in Platzierung.

Innerhalb der letzten beiden Jahre hat die PATRIZIA Immobilien AG sechs Fonds mit einem Investitionsvolumen von über 400 Mio. Euro aufgelegt. Fünf dieser Anlagen wurden bereits erfolgreich am Markt platziert und meist konnte das Geld schneller als geplant bei den Investoren eingeworben werden. Neben Privatanlegern investierten auch Family Offices, Stiftungen, Versorgungswerke und andere semi-professionelle Investoren in die Angebote des Augsburger Unternehmens. „Angesichts der anhaltend niedrigen Zinsen verzeichnen wir eine starke Nachfrage nach unseren Fonds, die jährliche Auszahlungen zwischen 4 und 5 % vor Steuern anstreben“, erläutert Andreas Heibrock, Geschäftsführer der PATRIZIA GrundInvest. Innerhalb von nur 20 Monaten wurden mehr als 200 Mio. Eigenkapital platziert. „Allein im vergangenen Jahr konnten wir das eingeworbene Eigenkapital gegenüber 2016 nahezu verdoppeln“, so Heibrock.

Die angestrebte jährliche Auszahlung an die Investoren konnte bei der Mehrheit der Fonds sowohl 2016 als auch 2017 verdoppelt werden. Als Grund hierfür nennt PATRIZIA ihr aktives Asset Management. „Wir wählen bei der Konzeption eines Fonds ganz bewusst einen konservativen und nachhaltigen Ansatz“, erläutert Joachim Fritz, der für das Portfoliomanagement zuständige Geschäftsführer der PATRIZIA GrundInvest. Dabei habe sich die Strategie bewährt, bei Auswahl und Erwerb der Objekte und dem anschließenden Asset Management auf das europaweite Netzwerk und die Expertise der PATRZIA Gruppe zurückzugreifen.

Zwei Objekte für neue Fonds erworben

Die Serie mit Publikumsfonds wird auch in diesem Jahr fortgeführt. Zur Ergänzung einer zukünftigen Regionalfonds-Serie wurde vor Kurzem ein Wohn- und Geschäftsgebäude in der Innenstadt von Garmisch-Partenkirchen erworben. Die Immobilie befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Fußgängerzone und bietet auf ca. 6.000 m² Wohnungen, Praxis- und Büroflächen sowie mehrere Gewerbeeinheiten. Zudem gehören noch über 100 Stellplätze zum Gebäude, davon mehr als 80 in der zugehörigen Tiefgarage. Der Kaufpreis für das seit 2008 vollständig vermietete Objekt liegt bei knapp 18 Mio. Euro. Der Fonds soll im neuen Jahr aufgelegt werden. Die Zeichner sollen für ihre Beteiligung eine jährliche Auszahlung von 4,5 % erhalten.

Kurz vor Weihnachten konnte zudem ein Bauprojekt in Dresden erworben werden. Der zugehörige Fonds mit einem geplanten Eigenkapitalvolumen von ca. 30 Mio. Euro wird 2019 in die Platzierung gehen.

Zudem ist weiterhin ein Fonds mit einem neuen innerstädtischen gemischt genutzten Stadtquartier in der Metropolregion Rhein-Ruhr in Planung.

Derzeit können sich Anleger noch am Fonds „PATRIZIA GrundInvest Kopenhagen Südhafen“ beteiligen. Die Anlage investiert in eine neue moderne, aus 127 Apartments bestehende Wohnanlage in Kopenhagen. (ahu)

www.patrizia.ag