Paribus vermietet in Zwolle

Thomas Böcher, Geschäftsführer der Paribus Immobilien Assetmanagement GmbH / Foto: © Paribus

Die Paribus Immobilien Assetmanagement GmbH hat einen weiteren Mieter für das Investitionsobjekt der Achtundfünfzigsten IFH geschlossener Immbolienfonds für Holland GmbH & Co. KG gewonnen. Der Fonds wurde 2005 von der ehemaligen Fondsgesellschaft Wölbern Invest initiiert und wird seit 2014 von Paribus verwaltet.

In die in Zwolle, Hauptstadt der Provinz Overijsel, befindliche Büroimmobilie Le Carré ist zum 1. Mai vom Busunternehmen Qbuzz B.V. eingezogen, womit 81 % der Immobilie vermietet sind. Das in Amersfoort (Provinz Utrecht) ansässige Unternehmen hat 316 m² angemietet. Der Mietvertrag hat eine flexible Laufzeit von zunächst 14 Monaten mit einer Option auf Verlängerung um ein Jahr bis fünf Jahre.

Im vergangen Jahr waren die zehnjährigen Verträge mit den Hauptmietern KPN Telekom B.V. und der Gemeinde Zwolle ausgelaufen. „Die Herausforderungen, vor die uns der Auszug der beiden Hauptmieter gestellt hat, konnte unser Immobilien Assetmanagement erfolgreich meistern. Dank einer Reihe neuer Mietvertragsabschlüsse sind heute wieder über 81 Prozent der Büroimmobilie vermietet“, erklärt Thomas Böcher, Geschäftsführer der Paribus Immobilien Assetmanagement GmbH.

Expertise im niederländischen Immobilienmarkt eingebracht

Ein langjähriger Mieter in dem Objekt ist die niederländische Sozialversicherungsbehörde Uitvoeringsinstituut Werknemersverzekeringen (UWV), mit der zum 1. April 2015 ein sechs-jähriger Mietvertrag über ca. 1.8000 m² geschlossen wurde. Im September 2016 hat die nationale Polizei der Niederlande knapp 10.000 m² Bürofläche für zehn Jahre bezogen. Darüber hinaus fanden einige kleinere Flächen und Garagenstellplätze neue Nutzer. Zu den weiteren Mietern zählen die Rechtsanwaltskanzlei Lengkeek, Laarman & De Hosson, die Bildungseinrichtung Open Universiteit sowie der medizinische Dienstleister VvAA financieel-economisch adviesbureau B.V. Insgesamt umfasst die Fondsimmobilie rund 16.000 m² Bürofläche sowie 191 Pkw-Garagenstellplätze.

„Über unsere besondere Expertise im Immobilienbereich und speziell im niederländischen Immobilienmarkt ist es uns gelungen, den Fonds aus einer deutlichen Schieflage zurück auf Kurs zu bringen. Mit einem Leerstand im Fondsobjekt von unter 20 % befindet dieser sich jetzt in einer vergleichsweise stabilen wirtschaftlichen Situation“, sagt Michael Bohne, Geschäftsführer der Paribus Immobilien Assetmanagement GmbH. „Damit haben wir zugleich gute Voraussetzungen für eine zukünftige, positive Wertentwicklung der Fondsimmobilie geschaffen.“ (ahu)

www.paribus.de