Neuer Vorstand Schaden bei der Allianz

Jochen Haug, neuer Vorstand Schaden bei der Allianz / Foto: © Allianz

Ab 1. Januar übernimmt Jochen Haug im Allianz Vorstand das Ressort Schaden. Der 42-jährige löst Matthias Scheuber ab (60) ab, der nach 32 Jahre im Dienste des Versicherers altersbedingt aus dem Vorstand ausscheidet. Die Berufung steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die BaFin.

Derzeit verantwortet Haug als Regional Chief Business Officer der Allianz SE in Mittel- und Osteuropa die Bereiche Sach-, Lebens- und Krankenprodukte, Underwriting und Schaden. Seine Karriere bei der Allianz startete der Jurist und Betriebswirt (MBA) vor 10 Jahren im Außendienst der Vertriebsorganisation Nordwest. Mitte 2009 wechselte er zur Allianz SE in den Bereich Wachstumsmärkte und ging 2011 als CFO für die Asien-Pazifik-Region nach Singapur. Zwischen 2013 und 2015 verantwortete er als Mitglied der Regionalleitung in Köln das Sach-Privat-Geschäft für den gesamten Norden Deutschlands.

„Wir danken Mathias Scheuber für seine außerordentlich erfolgreiche Arbeit für die Allianz. Er hat sich sowohl um den Vertrieb als auch in den letzten Jahren um die Digitalisierung des Schadenmanagements sehr verdient gemacht. Für seine Zukunft wünschen wir ihm alles Gute“, sagt Joachim Müller, Vorstandsvorsitzender der Allianz Versicherungs-AG. „Wir freuen uns, dass wir mit Jochen Haug eine international erfahrene Führungspersönlichkeit aus den Reihen der Allianz und mit tiefer Expertise in der Sachversicherung, insbesondere im Bereich Schaden, für seine Nachfolge gewinnen konnten“, so Müller. (ahu)

www.allianzdeutschland.de