Nächster Neuzugang bei ZINSLAND

Henning Frank verstärkt seit Anfang des Monats die Geschäftsführung von ZINSLAND / Foto: © ZINSLAND

Der Online-Immobilienfinanzierer ZINSLAND hat Anfang des Monats sein Managementteam mit Henning Frank verstärkt. Damit begrüßt das Hamburger Unternehmen den dritten Neuzugang innerhalb von drei Monaten. Der Wachstumskurs soll fortgesetzt werden.

Henning Frank wird bei ZINSLAND künftig insbesondere für die Bereiche Strategische Unternehmensentwicklung, Sales & Marketing, IT und Personal zuständig sein. Er komplettiert damit die Geschäftsführung, die bislang aus Gründer und Gesellschafter Carl-Friedrich von Stechow sowie Michael von Gruenewaldt bestand, der seit Juni 2017 für den Bereich Finanzen, Legal und Produktentwicklungen zuständig ist.

„ZINSLAND wird in Zukunft sein Angebot noch mehr an den Bedürfnissen der Immobilienunternehmen orientieren. Wir streben an, die gewerbliche Immobilienfinanzierung letztlich vollständig zu digitalisieren. Auf diese elementaren Themen will ich mich verstärkt fokussieren. Deshalb bin ich sehr froh, mit Henning Frank genau die richtige Verstärkung gefunden zu haben, um gemeinsam mit Michael v. Gruenewaldt im Dreierteam die sehr positive Entwicklung der Plattform ZINSLAND weiter voranzutreiben und uns als Dienstleister der Immobilienbranche noch stärker zu positionieren“, erklärt Carl-Friedrich v. Stechow.

„Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben bei ZINSLAND und darauf, meine Erfahrungen aus der Immobilien- und Digitalbranche hier zusammenführen zu können. Die Herausforderungen der fortschreitenden Digitalisierung sämtlicher Geschäftsprozesse in der Immobilienbranche nehme ich gerne an und weiß um die Unterstützung eines erfahrenen Teams“, fügt Henning Frank hinzu.

Zuletzt war Hennig Frank knapp drei Jahre lang Geschäftsführer des Franchisesystems von DAHLER & COMPANY. Zuvor war er zwei Jahre lang Country Manager D/A/CH der viagogo AG. Er verfügt über einen MBA an der INSEAD in Singapur.

Nächste Verstärkung

Henning Frank ist bereits die dritte neue Führungskraft, die ZINSLAND innerhalb der drei letzten Monate gewinnen konnte. So sind Anfang April bzw. Mai Clemens Barthel und Till Luschert zum Unternehmen gestoßen (finanzwelt berichtete).

Ehrgeizige Ziele

ZINSLAND hat bislang 46 Immobilienprojekte erfolgreich finanziert und mehr als 36 Mio. Euro von Anlegern eingesammelt. Bis Ende des Jahres soll die bisher eingeworbene Summe um 30 % gesteigert werden. Hierzu sollen auch erste regulierte Produkte des Weißen Kapitalmarkts beitragen, deren Umsetzung maßgeblich von Michael von Grunewald vorangetrieben wird. Mit Anleihen erweitert ZINSLAND nicht nur seine Zielgruppe um institutionelle und semi-professionelle Investoren, sondern wird auch aufgrund der unbeschränkten Höhe des Finanzierungsvolumens für größere Projektentwickler als Kapitalpartner interessant. In Kürze soll eine Anleihe zur Bestandsfinanzierung eines neuen Hamburger Hotels starten, eine weitere für die Finanzierung einer Quartiersentwicklung ist in Planung. (ahu)

www.zinsland.de