Makler-Champions ausgezeichnet

Ingo Bohls, Abteilungsleiter Makler-Service bei der NV (Mi) mit Bernhard Rudolf, Chefredakteur Versicherungsmagazin (li) und Dr. Claus Dethloff von Service Value (re) /Foto: © NV

Während die NV in der Kategorie Schadensversicherung zum vierten Mal den Titel Makler-Champion verliehen bekam, kann sich die VEMA über die bereits fünfte Auszeichnung hintereinander freuen.

Über 2.000 Versicherungsmakler haben bei der vom Versicherungsmagazin und ServiceValue durchgeführten Maklerbefragung teilgenommen und die Serviceleistungen der Versicherer bewertet. In der Kategorie Schadensversicherer konnte sich die NV zum vierten Mal in Folge den Titel sichern. „Unser Ziel ist eine langfristige partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Maklern. Dazu bieten wir eine persönliche und umfassende Betreuung aus Neuharlingersiel. Von Mensch zu Mensch. Wir freuen wir uns daher sehr, dass wir auch in diesem Jahr die Versicherungsmakler mit unserer guten Servicequalität überzeugen konnten und somit zu den servicestärksten Versicherern gehören“, so Ingo Bohls, Abteilungsleiter Makler-Service, der in diesem Jahr den Preis entgegen nahm. Sollte die NV auch im nächsten Jahr den Titel holen, hätte die Versicherung aus Ostfriesland einen doppelten Grund zur Freude, denn sie feiert 2018 ihr 200-jähriges Bestehen.

Die VEMA-Vorstände Hermann Hübner (li) und Andreas Brunner (re) / Foto: © VEMA

Bis dahin kann sich die NV bei der Maklergenossenschaft VEMA erkundigen, wie man auch den fünften Titel in Folge feiert. Nachdem die VEMA zuletzt vier Mal den Titel in der Kategorie Maklerpools holte, setzte sie ihren Siegeszug auch in der dieses Jahr neu eingeführten Kategorie Maklerverbünde fort. Sie lag mit einem Servicewert von 83 Punkten sechs Punkte vor dem Deutschen Maklerverbund auf Rang und 22 Punkte vor dem SDV (Serviceverbund der Versicherungsmakler).

Dieser Wert wurde als Durchschnittswert aus den ermittelten Werten in den Bereichen „Integration“ (wie gut lässt sich die Service- und Technikleistung eines Anbieters in die bestehenden Strukturen und Prozesse eines Maklerbetriebes einfügen), „Befähigung“ (wie wirken sich die Serviceleistungen eines Dienstleisters positiv auf den Vertriebserfolg eines Maklers aus) und „Zusatznutzen“ (welche zusätzlichen Serviceleistungen werden geboten und in welchem Maße sind diese ein echter Mehrwert für den Vertriebspartner) ermittelt. In jedem Teilbereich konnten maximal 100 Punkte erreicht werden. (ahu)

www.nv-online.de

www.vema-eg.de