Klarer Sieger als bester Maklerpool

Fonds Finanz ist bestes Makler-Netzwerk
Die Fonds Finanz läuft über Wasser. Die Sieger finden immer eine Lösung. /Foto: ©-Robert-Kneschke - Fotolia.com

Die Fonds Finanz aus München hat als Maklerpool in einer aktuellen Studie in allen vier Sektoren den ersten Platz abgeräumt. So das Ergebnis einer umfangreichen Umfrage unter Versicherungsmaklern.

Im Zuge des Erfordernisses von digitalen Leistungsprozessen und der steigenden Regulierung verzeichnen selbständige Versicherungsmakler als Unternehmer stetig mehr Aufwand. Um die eigene Arbeitslast zu minimieren, schließen sich unabhängige Vermittler immer häufiger Maklerpools, Haftungsdächern, Verbünden und Dienstleistern an. Wer über Maklerpools unter Maklerunternehmern redet, sieht in allen Geschäftsfeldern die Fonds Finanz Maklerservice aus München als Marktführer und bester Anbieter im Service in allen Geschäftssegmenten.

Dass die Relevanz von Pools & Co. steigt, bestätigt auch die aktuelle Studie „AssCompact AWARD – Pools und Dienstleister 2017″. Die Untersuchung fand heraus, dass rund 60 Prozent der Geschäfte in den Bereichen Vorsorge/Leben, Kranken, Sach/HUK und Finanzen über Pools abgewickelt werden – etwas mehr als im Vorjahr.

Licht und Schatten der Pool-Zusammenarbeit

Die Frage nach den Hauptgründen für eine Zusammenarbeit mit Pools und anderen Dienstleistern beantworteten 44 Prozent der unabhängigen Vermittler in der Untersuchung damit, dass sie sich durch die Kooperation ihre Unabhängigkeit bewahren wollen indem sie durch einen effizienten Zugang über einen Pool bzw. Dienstleister Zugriff auf ein großes Produktangebot erhalten.

Die Unterstützung im Back-Office und bei administrativen Prozessen nannten ein Drittel der Makler am zweithäufigsten (30 Prozent). Weitere Gründe waren beispielsweise die „hohe Produktbreite aus einer Hand“ und „exklusive Deckungskonzepte“ sowie „Zugang zu mehr Gesellschaften“. Neben den Gründen für ihre Zusammenarbeit mit Pools und anderen Dienstleistern wurden die Vermittler auch nach den damit verbundenen Risiken befragt.

Mit Abstand sehen die Makler und Mehrfachagenten das größte Risiko in einer möglichen Insolvenz oder Schließung des Pools (45 Prozent).

Andere fürchten um den Verlust ihrer Unabhängigkeit (33 Prozent) sowie um die Einführung von Gebühren oder Beiträgen (22 Prozent).

Fonds Finanz in allen Sparten führend

Die Studie „AssCompact AWARD – Pools und Dienstleister 2017″ hat auch die Geschäftsanteile untersucht, die die einzelnen Pools und Dienstleister in den Sparten „Vorsorge/Leben“ „Krankenversicherung“, „Sach/HUK“ und „Finanzanlage/Finanzierung“ einnehmen.

Wie bereits im Vorjahr konnte Fonds Finanz in allen vier untersuchten Bereichen die meisten Geschäftsanteile auf sich vereinen. In den Bereichen Vorsorge/Leben sowie Kranken gelingt ihr das mit einem deutlichen Abstand im Vergleich zur zweitplatzierten Netfonds.

Im Jahr zuvor war die Hamburger Netfonds AG noch nicht unter den drei Erstplatzierten gelistet und hat sich 2017 in der Sparte Kranken um sieben sowie in der Sparte Vorsorge/Leben um acht Ränge in der Maklergunst verbessert.

Auf den Plätzen drei und vier der Bereiche Vorsorge/Leben und Kranken folgen VEMA und blau direkt, die auch im Bereich Sach/HUK ihre sehr guten Platzierungen vom Vorjahr verteidigen konnten.

Den zweiten Platz belegt im Bereich Finanzanlage/Finanzierung Fonds Konzept, auf Platz drei wählten die befragten Vermittler die Netfonds AG, die 2016 in dieser Sparte noch nicht im Ranking vertreten war. (db)