Kapitalerhöhung bei simplesurance

simplesurance kann sich über zusätzliches Geld freuen / Foto: © alphaspirit - fotolia.com

Drei Investoren von simplesurance haben ihre Beteiligungen erhöht. Außerdem hat die Berliner Start-up einen neuen Investor hinzugewonnen.

Das Gesamt-Funding von simplesurance liegt nun bei 30 Mio. Euro, nachdem die Berliner InsurTech frisches Kapital erhalten hat. Das Unternehmen wird von Route 66, einem niederländischen Anbieter von Navigationssystemen, Rheingau Founders, einem Unternehmen, das Start-ups bei der Gründung unterstützt, und der Allianz SE unterstützt. Während diese alle ihre Beteiligungen erhöht haben, kam mit Rakuten, einem globalen Inovator und Japans führendes E-Commerce und Fintech-Unternehmen, ein neuer Investor hinzu. „InsurTech ist aktuell das boomende Segment der FinTech-Industrie und das Investment in simplesurance , einem der innovativsten und vielversprechendsten Vertreter der Sparte, ergibt für uns absolut Sinn“, sagt Oskar Mielszarek de la Miel, Managing Partner des Rakuten FinTech Fund. „Wir freuen uns darauf, gemeinsam neue Wachstumsmöglichkeiten und Synergien mit bestehenden Rakuten Services zu erschließen.“

Durch die Kapitalerhöhung gehört simplescurance zu den kapitalkräftigsten InsurTechs weltweit. „Mit dem neuen Kapital soll die internationale Stellung als cross-selling Anbieter im Versicherungs-Markt weiter ausgebaut werden“, sagt simplesurance-Gründer und CEO Robin von Hein. „Wir sind begeistert angesichts des Fortschritts unserer Partnerschaft und freuen uns darauf, das hervorragende Team von simplesurance weiter zu unterstützen und das innovative digitale Geschäftsmodell international zu skalieren”, so Solmaz Altin, Chief Digital Officer der Allianz SE.

2015 hat simplesucrance seinen FinTech Fund in Höhe von 100 Mio. Dollar vorgestellt und unterstützt seitdem aktiv junge bis Mid-Stage-Startups im Finanzsektor. Das 2012 gegründete Unternehmen entwickelt innovative Cross-Selling-Software-Lösungen, die in über 2.000 E-Commerce-Shops zum Einsatz kommen und Käufern die Möglichkeiten geben, eine Produktversicherungen mit einem Klick im Warenkorb abzuschließen. Zu den Kunden zählen sowohl namhafte E-Stores wie weltbild.de und preis24.de als auch OnePlus und Huawei. Den Käufern wird durch das Ein-Klick-Erlebnis im Warenkorb ein umfassenden Service-Paket geboten. Sowohl Erstellung aller versicherungsrelevanten Daten als auch das Schadenmanagement laufen vollautomatisiert ab.

Robin von Hein, Gründer und CEO der simplesurance-group kündigt an, dass in diesem Jahr ein weiteres Closing geplant ist. Das 2012 gegründete Unternehmen ist schnell gewachsen und mittlerweile ein festes Standbein in 28 Ländern aufgebaut. simplesurance hat durch seine cross-selling-Lösung die Akquise von Neukunden für Versicherungen geebnet und positioniert sich weiter als digitaler Makler von Versicherungspolicen. (ahu)

www.simplesurance-group.com