HTB erhöht Fondskapital

Die starke Nachfrage animiert die HTB Gruppe dazu, mit dem Fondsvolumen nach oben zu gehen / Foto: © uzkiland -stock.adobe.com

Aufgrund der starken Nachfrage nach dem HTB 8. Immobilienportfolio hat das Emissionshaus das Fondsvolumen weiter aufgestockt. Ein Teil des eingeworbenen Geldes wurde bereits investiert.

Im Mai hat die HTB Gruppe ihren 8. Immobilien-Zweitmarktfonds auf den Markt gebracht. Seitdem konnten bereits 12 Mio. Euro Eigenkapital eingeworben werden und die HTB Gruppe hat damit mit ihren Immobilien-Zweitmarktfonds Gelder in dreistelliger Millionenhöhe eingenommen.

Der bislang positive Platzierungsverlauf hat den Bremer Fondsinitiator dazu bewogen, das Fondsvolumen des HTB 8. Immobilienportfolio um 10 Mio. Euro zu erhöhen, sodass es nun beim Maximum von 25. Mio. Euro liegt. Der Fonds investiert, ausschließlich mit Eigenkapital, in wertstabile, ausgewählt Objekte in den Segmenten Büro, Einzelhandel, Hotel und Pflegeheime. „Das HTB 8. Immobilien Portfolio bietet Anlegern ein diversifiziertes Investment in deutsche Gewerbeimmobilien“, erläutert Marco Ambrosius, Geschäftsführer der HTB Gruppe. Der HTB Immobilien Portfolio 8 hat bereits 3 Mio. Euro in ausgewählte Immobilienbeteiligungen investiert und ist somit kein reiner Blindpool mehr.

Die Anleger sollen für die Platzierungs- und Investitionsphase in den ersten beiden Jahren eine zeitanteilige Vorabverzinsung von 2,5 % erhalten. Für die nächsten beiden Jahre wird eine Verzinsung von 4 % angestrebt. Danach soll die Verzinsung bis zum Ende der Laufzeit 8 % betragen. Zusätzlich erhalten die Anleger Rückflüsse durch eine Veräußerung von Objekten auf Zielfondsebene. Inklusive dem Verkauf der übrigen Anteile gegen Ende der Beteiligung sollen die Anleger 167 % des investierten Kapitals erhalten.

Für Marco Ambrosius bestätigt die Nachfrage nach dem Fonds die aktuelle Lage auf dem Immobilienmarkt. „Der Platzierungsverlauf des HTB 8. Immobilien Portfolio bestätigt das anhaltende Interesse der Anleger an Gewerbeimmobilien“, so der Geschäftsführer der HTB Gruppe. Als Grund für die hohe Nachfrage nennt die HTB Gruppe, dass der Fonds konservativ bewertet wird und eine breite Diversifizierung aufweist. Investoren können sich ab einer Mindestzeichnungssumme von 5.000 Euro zuzüglich Agio beteiligen. (ahu)

www.htb-fondshaus.de