Generali baut Maklergeschäft um

Foto: © Africa Studio-fotolia.com

Im Rahmen der nächsten Phase der industriellen Transformation, die Ende September bekannt gegeben wurde, stellt sich die Generali im Maklermarkt in Deutschland neu auf. So wird in jedem der drei Vertriebskanäle ein eindeutige Fokussierung stattfinden, womit eine noch bessere Markenpositionierung erfolgen soll.

Künftig arbeitet die Marke Generali exklusiv mit der DVAG zusammen, während die CosmosDirekt weiterhin im Direkt- und Digital-Vertrieb tätig sein wird und sich die Dialog auf den Maklermarkt fokussieren wird.

Unter der Marke Dialog wird künftig auch das Kompositgeschäft bedient. Dafür wird eigens die „Dialog Versicherung“ gegründet, in der die der Kompositbestand des Generali-Maklergeschäftes übertragen wird.

David Stachon, Chief Business Officer Digital und Unabhängige Vertriebe, stellt klar: „Mit der Neuaufstellung stärken wir das Maklergeschäft sowohl in der Lebens- als auch Sachversicherung. Dank der Neuausrichtung wird die Marke Dialog, die bereits heute sehr erfolgreich im Biometrie-Geschäft agiert, noch besser positioniert. Wir werden den Kanal der unabhängigen Vertriebspartner ausbauen und gemeinsam mit unseren Partnern das Wachstum weiter steigern.“

Stefanie Schlick, Leiterin Unabhängige Vertriebspartner Generali, ergänzt: „Auf die gute Zusammenarbeit können sich unsere Vertriebspartner verlassen! Die Generali-Bestandsverträge im Makler-Sachbereich werden in die Dialog Versicherung übertragen. Wir werden mit innovativen, speziell auf den Maklermarkt ausgerichteten Produkten und neuen digitalen Services unsere Partnerschaften weiter stärken.“

Der Versicherer teilte mit, dass man sich schon heute im Austausch mit den Partnern befinde, um die Profitabilität sicherzustellen und auch in Zukunft ertragreiches Wachstum erzielen zu können. Dabei strebe man gemeinsam mit den Maklern eine für alle tragbare Lösung an.

Um den Maklern eine effiziente Zusammenarbeit zu ermöglichen, werden gleichzeitig die digitalen Prozesse weiter modernisiert. So wird sich die Dialog beispielsweise verstärkt bei BiPRO, der Brancheninitiative zur Prozessoptimierung, engagieren und investieren. Auch die Online-Services, in denen unabhängige Vertriebspartner Produktinformationen, Tarifrechner und Verkaufsunterlagen finden, werden weiter optimiert. (ahu)

www.generali.de