Die Zukunft des Asset Management

Roland Meier

Vermittler sollten FinTech nicht als Bedrohung, sondern Ergänzung sehen findet Roland Meier, Mitglied der Geschäftsleitung bei Finance Base Privé GmbH und erklärt im finanzwelt-Interview, wie man Roboadvising und das individuelle Beratungs-Know-how mit Privé Managers erfolgreich kombinieren kann.

finanzwelt: Was verbirgt sich hinter Privé Managers?

Meier: Privé Managers ist eines der modernsten Portfoliomanagementsysteme am europäischen Markt, das einen vollständig integrierten Ansatz verfolgt. Damit meinen wir, dass wir auf einer Plattform alle wesentlichen Funktionen des modernen Portfolio-Management, von der Online-Kundenanlage, über Reporting bis hin zur Orderaufgabe anbieten können. Dadurch werden lästige Datenübertragungen und -abstimmungen zwischen einzelnen Softwaremodulen nicht mehr benötigt. Privé Managers läuft ausschließlich webbasiert und kann daher von allen Standorten über die verschiedensten Endgeräte aufgerufen werden. Eine Tablet-App ist zusätzlich verfügbar.

finanzwelt: Wer steht hinter der Privé Managers Software?

Meier: Die Entwicklung von Privé Managers wurde vor rund 4 Jahren in Hongkong gestartet, und zwar von 3 ehemaligen Investmentbankern aus Deutschland, Taiwan und Norwegen, die es am eigenen Leib erlebt haben, wie mühsam und oftmals schwerfällig der gesamte Prozess des Finanzproduktevertriebs war und nach wie vor ist. Daraus ist dann die Idee entstanden, eine Portfoliomanagement-Software zu entwickeln, die viele der Aufgaben bei der Kundenberatung und dem modernen Wealth Management unter einem Dach vereint. Dies soll vor allem helfen, den vielfach regulatorisch erforderlichen “Papierkram” zumindest mit starker digitaler Unterstützung zu erledigen, um im Endeffekt mehr Zeit für die tatsächliche Kundenberatung verwenden zu können. In Deutschland wird Privé Managers von unserer deutschen Tochtergesellschaft Finance Base Privé GmbH angeboten und serviciert, wobei mittlerweile auch von einem lokalen Entwicklerteam spezifische für den europäischen Markt benötigte Erweiterungen direkt vorgenommen werden.

finanzwelt: Was kann Privé Managers genau für Vermögensverwalter leisten?

Meier: Privé Managers versteht sich als vollintegrierte Lösung für das Portfoliomanagement. Das bedeutet, dass es der Anspruch der Software ist, den gesamten Prozess des Portfoliomanagements und der Vermögensverwaltung abbilden zu können. Das beginnt bei der Anlage von Kunden mit allen Kundendaten, Familienverhältnissen, Veranlagungsrichtlinien, um alle Kundendaten auch im Privé Managers System verfügbar zu haben. Durch Schnittstellen zu den relevantesten Depotbanken und Lagerstellen im deutschen Markt können die Bestandsdaten zu den Depots der Kunden automatisch eingelesen und täglich aktualisiert werden. Damit sind die Prozesse der Verlustschwellenüberwachung oder auch der Einhaltung von festgelegten Allokationsregeln einfach abbildbar.

finanzwelt: Gibt es auch Analyse Tools?

Meier: Natürlich gibt es zusätzlich verschiedene Möglichkeiten der Portfolio-Analyse, sodass man einfach und kompakt, potentielle Portfolioanpassungen erarbeiten und live zeigen kann. Kundenreportings können nach verschiedenen Kriterien und auch in unterschiedlicher Ausführlichkeit generiert und an die Kunden übermittelt werden. Die Funktionen von Musterportfolios und der von Privé selbst entwickelten sogenannten virtuellen Fonds ermöglichen es jedem Vermögensverwalter, die Portfolios seiner Kunden passgenau und professionell mit vereinbarten Veranlagungszielen zu verknüpfen. Schlussendlich bietet Privé Managers dann auch verschiedene Möglichkeiten an, die allenfalls erstellten Umschichtungen in den Portfolios an die jeweiligen Lagerstellen zu übermitteln. Wir hoffen, dass diese Kurzdarstellung ungefähr zeigt, welche Bandbreite bei Privé möglich ist, aber durch den modulhaften Aufbau nicht zwingend genutzt werden muss.

finanzwelt: Worin liegen die Alleinstellungsmerkmale?

Meier: Dies ist schwierig in einer Frage zu beantworten, aber lassen Sie uns auf die aus unserer Sicht wesentlichen 3 Punkte eingehen: Erstens kann Privé Managers den gesamten Workflow von der Kundenanlage bis zur Orderaufgabe abbilden. Alles aus einer Hand. Zweitens kann mit dem Vermögensplanungs-Modul von Privé Managers die Kundeberatung und auch -gewinnung mittels modernster Visualisierungen und der Live-Erstellung von Anlagevorschlägen einfach und an jedem Ort erfolgen und schafft die Atmosphäre, wie dies Kunden von moderner Software gewöhnt sind.
Und last but not least ermöglicht es Privé Managers jedem Vermögensverwalter, seine Prozesse und Anlagestrategien vollständig digital zu gestalten, und damit quasi sein eigener “Robo-Advisor” zu werden.

finanzwelt: Also die Fusion aus Fintech uns klassischer Beratung?

Meier: Ja, der letzte Punkt ist aus unserer Sicht sehr wichtig, denn die Privé Managers Plattform soll jedem Vermögensverwalter und -berater die Digitalisierung der jeweiligen Geschäftsmodelle ermöglichen, denn wir glauben fest daran, dass “Robo” und klassische Vermögensverwaltung einander sehr gut ergänzen, weshalb wir da auch lieber von “Bionic Advisory” sprechen möchten.

finanzwelt: Mit welchen Partnern arbeiten Sie im Rahmen der Software zusammen?

Meier: Wir arbeiten einerseits mit renommierten Datenprovidern, wie z.B. auch Morningstar zusammen, und binden andererseits natürlich zum Import der Depotbestandsdaten verschiedene Depotbanken bzw. Lagerstellen fallweise direkt und fallweise über professionelle Schnittstellenprovider an. Der gesamte Systembetrieb der Privé Managers Plattform findet in der amazon Cloud statt, wodurch Systemausfälle aufgrund technischer Störungen weitgehend ausgeschlossen sind.

finanzwelt: Wo können Vermögensverwalter Privé erleben oder testen?

Meier: Jeder interessierte Vermögensverwalter kann sich bei unserem deutschsprachigen Help-Desk unter support-de@privemanagers.com melden und an einer Live-Präsentation des Systems teilnehmen. Im Zuge dieser Live-Demos erheben wir gemeinsam mit dem Vermögensverwalter, ob wir die seitens des Interessenten benötigten Funktionen bereits jetzt abbilden können und die erforderlichen Schnittstellen bereits im Produktionsbetrieb sind, damit ein Test mit Echtdaten auch gemacht werden kann. Dazu würden wir uns über zahlreiche Rückmeldungen freuen.

Kompakt Information Privé Managers:

  • Portfoliomanagement der neuen Generation von der Kundenanlage bis zur Orderaufgabe
  • vielfältige Reportingmöglichkeiten
  • Multi-Device fähig, inkl. Tablet-App
  • Assetklassenübergreifend
  • Datenversorgung zu Aktien, Anleihen, Fonds
  • Schnittstellenanbindung zu 10+ Lagerstellen
  • Vermögensplanungs-Modul verfügbar
  • Musterportfolios und Strategien für Kundendepots
    für Vermögensverwalter und -berater