DEXTRO ratet Immobilientwicklungsfonds

Foto: © Andreas Bub - stock.adobe.com

Der Publikums-AIF PROJECT Metropolen 17 wurde von DEXTRO mit der Note AA bewertet und in die Risikoklasse 3 (nach WpHG) eingestuft.

Überblick der Kapitalanlage:

Der Fonds PROJECT Metropolen 17 ist ein geschlossener Publikums-AIF im Sinne des KAGB, der in Wohnimmobilienprojektentwicklungen investiert. Die Zahlung der gezeichneten Kommanditeinlagen erfolgt durch eine anfängliche Einmalzahlung und 144 monatliche Teilzahlungen (Ansparplan). Die Zahlungen an die Anleger werden schwerpunktmäßig am Ende der Laufzeit von 2030 bis 2032 erfolgen. Die PROJECT Gruppe ist seit ihrer Gründung 1995 in der Sub-Assetklasse Wohnimmobilienprojektentwicklungen tätig und kann einen insgesamt positiven Track Record aufweisen. Das bisherige Investitionskapital des Fonds ist bereits in 14 Projektentwicklungen investiert, die sich auf sechs deutsche Metropolregionen verteilen. Auf allen Ebenen werden die Investitionen ohne Fremdkapital finanziert. Reinvestitionen aus erzielten und thesaurierten Verkaufserlösen finden sukzessive statt.

Das Gesamtvolumen des Fonds beträgt mindestens 10,5 Mio. Euro. Anleger können sich ab 10.140 Euro beteiligen.

Begründung des Analyseergebnisses:

Laut DEXTRO beruht die angestrebte Performance des als Blind-Pool konzipierten Beteiligungsangebotes wesentlich auf der Entwicklung im relevanten Marktsegment sowie auf der Leistungsfähigkeit des Emissionshauses, die geplante Strategie umzusetzen. Die Investitionskriterien sind auf eine weitgehende Risikostreuung ausgerichtet. Realisiert wurde bisher der Aufbau eines diversifizierten Portfolios (überwiegend Projektentwicklungen in Planung) in sechs Metropolregionen Deutschlands.

DEXTRO zufolge kann auf Basis des aktuellen Track-Record dem Management die entsprechende Erfahrung attestiert werden, die erforderlich ist, die risikominimierende Portfoliostrategie umzusetzen. Die im Rahmen der Konzeption getroffenen Annahmen werden von DEXTO als realistisch bewertet. Positiv hervorgehoben wird die realisierte Diversifizierung und Fokussierung des Portfolios auf Wohnimmobilien in deutschen Metropolen. Die Spezialisierung auf Projektentwicklungen und die auf Reinvestitionen ausgelegte Strategie würden die Rentabilität des Fondskonzeptes erklären. Die immobilienspezifischen Risiken der einzelnen Projektentwicklungen würden durch die realisierte Diversifikation des Portfolios reduziert. Insgesamt bewertet DEXTRO die Annahmen der Anbieterin als plausibel. (ahu)

DEXTRO Stabilitätsanalyse DSA mit Risikoeinstufung