DEXTRO ratet Anlage in Blockheizkraftwerke

Foto: © Gerd - stock.adobe.com

Die DEXTRO Group hat die Vermögensanlage „BHKW Deutschland 4“ der Luana Capital New Energy Concepts GmbH mit der Note AA+ bewertet und in die Risikoklasse 4 (nach WpHG) eingestuft.

Überblick der Kapitalanlage:

Luana Capital New Energy Concepts GmbH bietet den Anlegern eine Investition in ein Portfolio aus 20 Blockheizkraftwerken (BHKW) an bundesweit verteilten Standorten an. Die Beteiligungsgesellschaft plant ein diversifiziertes Portfolio sukzessive in den Jahren 2018/19 aufzubauen. Geplant sind 20 Anlagen mit insgesamt knapp 5 MWel.. Die Anlagen werden von der Gesellschaft bis 2024 operativ betrieben und die erzeugte Energie wird an die jeweiligen Endkunden veräußert. Im Wege eines Mietkaufs werden die BHKW-Anlagen teilfinanziert. Es liegt bereits das Angebot einer namhaften deutschen Leasinggesellschaft vor. Die DEXTRO Group hebt insbesondere die im Rahmen des Portfolio-Konzepts angestrebte Diversifizierung in Anlagen verschiedener Leistungsklassen und verschiedene Arten von Endkunden (Wohnwirtschaft, Gewerbe und Industrie) hervor.

Die prognostizierte Laufzeit beträgt rund 6,5 Jahre bis Ende 2024. Anleger können sich ab 10.000 Euro beteiligen.

Begründung des Analyseergebnisses:

Das geprüfte Beteiligungsangebot ist das vierte Angebot des Emissionshauses in dem Segment Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)-Anlagen. Entsprechend bewertet die DEXTRO Group die Erfahrung des Managements in der Assetklasse als angemessen. Die Realisierung der Projekte hat zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung noch nicht begonnen. Es ist geplant an verschiedenen Standorten in Deutschland 20 Blockheizkraftwerke zu erwerben und zu betreiben. Nach Meinung der DEXTRO Group entspricht das Beteiligungsvolumen der kleinen Marktnische. Als sicherheitsfördernd beurteilt die DEXTRO Group die geplante Diversifizierung (Standorte und Gebäudetypen/ Endkunden).

Der Investitions- und Finanzierungsplan basiert auf Prognosen der Anbieterin. Laut DEXTRO Group liegt die Substanzquote auf Beteiligungsebene mit 88,42 % über dem Marktdurchschnitt. Als durchschnittlich wird hingegen die Substanzquote auf Ebene des Kommanditkapitals eingestuft, die bei 84,67 % liegt. Somit stuft die DEXTRO Group die Vergütungen und die initialen Kosten des Vorhabens als angemessen und marktüblich ein. Die Rentabilitätserwartung der Anbieterin würde dem Marktstand entsprechen. Die konzeptionellen Annahmen bewertet die DEXTRO Group als konservativ, die Marktprognose für das Segment BHKW als positiv. Im Allgemeinen bewertet die DEXTRO Group das Beteiligungsangebot als plausibel. (ahu)

DEXTRO Stabilitätsanalyse DSA mit Risikoeinstufung