Catella kauft Berliner Neubau

Das von Catella in Berlin erworbene Gebäude/ Foto: © Catella

Die Catella Residental Investment Management GmbH (CRIM) hat für ein Individualmandat einer süddeutschen Versicherung ein Objekt mit ca. 2.200 m² Mietfläche in Berlin erworben. Verkäufer sind dänische Privatinvestoren.

Das Sondervermögen wird von Institutional Investment Partners (2IP) als Investoren-KVG administriert. Das Portfoliomanagement wird von CRIM übernommen. Der Kaufpreis beträgt 11,4 Mio. Euro.

Das Gebäude wurde im vergangen Jahr errichtet und befindet sich auf einem ca. 570 m² großen Grundstück. Die 23 Wohn- und eine Gewerbeeinheiten verteilen sich auf fünf Vollgeschosse und ein vollständig ausgebautes Dachgeschoss. Die modern ausgestatteten Wohnungen haben mindestens einen Balkon, Fußbodenheizungen und Parkettböden. Zudem verfügt das Objekt über 12 Tiefgaragenstellplätze. Das Objekt liegt im Ortsteil Weißensee, im Südosten des Berliner Bezirks Pankow. Das Naherholungsgebiet Weißensee befindet sich in fußläufiger Entfernung, der Alexanderplatz ist ca. 10 Autominuten entfernt. In fußläufiger Entfernung befinden sich diverse Einkaufsmöglichkeiten und Stationen des öffentlichen Nahverkehrs.

„Berlin hat nach wie vor einen hohen Bedarf an Wohnungen sämtlicher Preisklassen in nahezu allen Bezirken. Das Objekt zeichnet sich durch sein junges Baujahr, moderne Grundrisse, sowie seine zentrale und nachgefragte Lage aus. Wir sind überzeugt, dass unser Investor langfristig Freude an dem Objekt haben wird, da sein Cashflow auf lange Sicht gesichert ist“, so Michael Keune, Managing Director, Catella Residential Investment Management GmbH. (ahu)

www.catella.com