3bd7bf3c4172ae18.fusion_strategische_allianz.jpg

id kauft BAC

(fw/kb) "Wir erwerben das Know-How eines erfahrenen Emissionshauses, das perfekt zu uns passt. Für unsere Wachstumsstrategie stellt die Übernahme eine optimale Ergänzung unserer eigenen Expertise dar", sagte id-Vorstand Manfred Koch, der die Geschäftsführung von BAC übernimmt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die 2003 gegründete BAC hat zwischen 2004 und 2009 rund eine halbe Milliarde Euro Investitionsvolumen platziert, überwiegend in US-Lebensversicherungsfonds. Dieses Geschäftsfeld wurde Mitte 2011 im Rahmen eines Management Buy-Outs von einem der Gründungsgesellschafter übernommen.

Die id AG mit Sitz in Berlin ist ein mittelständisches Immobilienunternehmen, das bundesweit in Wohn- und Gewerbeimmobilien investiert.

www.id-ag.com

303428734b498255.amsterdam.jpg

Lloyd Fonds: „Holland Utrecht“ ausplatziert

(fw/kb) Der Neubau in Utrechts Büroviertel Papendorp wurde im April 2012 fertiggestellt und im Mai an die Mieterin, die Deloitte Holding B.V., übergeben.

Über 53.000 Anleger haben bisher rund zwei Milliarden Euro Eigenkapital in Fonds der Lloyd Fonds AG investiert.

www.lloydfonds.de

3213c809b86b148f.year_of_the_mouse_gold.jpg

Dritter Goldfonds von Canada Gold Trust

(fw/kb) Vergleichbar den vorangegangenen Beteiligungen gibt der "Canada Gold Trust III" sein Kapital als Nachrangdarlehen an die kanadische Investitionsgesellschaft Stanley Gold Mines Inc., die mit dem Abbau der Goldschätze beauftragt wurde. Stanley Gold Mines hat sich hierzu die Rechte zum Abbau des Goldes in der kanadischen Provinz British Columbia gesichert.

Wie bei den vorangegangenen Angeboten beträgt die Mindestbeteiligung 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio. Das zu platzierende Eigenkapital beläuft sich auf rund zehn Millionen Euro. Ab 2014 sollen Anleger eine jährliche Rendite von 14 Prozent erhalten, die quartalsweise ausgeschüttet wird. Gemäß Prospekt dürfte der Fonds planmäßig zum 31. Dezember 2016 aufgelöst werden. Es handelt sich also erneut um einen Kurzläufer.

Canada Gold Trust ist ein spezialisierter Anbieter für Vermögensanlagen im Rohstoffsegment in Kanada.

www.canadagold.de

899432e5402bad62.geld_geben.jpg

Aquila Capital sammelt 300 Millionen Euro ein

(fw/kb) Von institutionellen Investoren flossen rund 220 Millionen Euro in Sachwerte. In Publikumsfonds wurden rund 80 Millionen Euro investiert. Aquila Capital realisiert seit 2005 Investments im Sachwert-Segment. Dazu zählen Investitionen in Infrastruktur mit dem Schwerpunkt Erneuerbare Energien sowie in Land- und Forstwirtschaft. Im vergangenen Jahr hat Aquila Capital sechs Publikums- sowie drei Spezialfonds für institutionelle Investoren in diesem Bereich aufgelegt. Zusätzlich betreut das Unternehmen mehrere Spezialmandate.

Das von Aquila Capital investierte Eigenkapital im Sachwert-Segment liegt bei über einer Milliarde Euro, das Transaktionsvolumen beläuft sich auf über zwei Milliarden Euro.

www.aquila-capital.de

1c67065550e65043.bewertung.jpg

Gute Note für Aquila Capital

(fw/kb) Laut Scope ergibt sich die gute Bewertung aus dem "umfangreichen Know-how" von Aquila Capital, da die Hamburger Investmentgesellschaft bereits den vierten Fonds in diesem Bereich aufgelegt hat. Über den Fonds beteiligen sich Investoren an fünf Wasserkraftwerken, die sich im Nordosten der Türkei befinden.

Aquila Capital ist auf alternative und nicht-traditionelle Investments spezialisiert. Das Unternehmen verwaltet nach eigenen Angaben Anlegergelder in Höhe von über 3,8 Milliarden Euro.

www.aquila-capital.de

097a1818a4ba56de.dcm-logo-highres-cmyk_fertig.jpg

DCM AG wartet mit neuem Vorstand und neuer Eigentümerstruktur auf

(fw/ah) Die Details: Dr. Wulf Meinel wird als neuer Vorstandsvorsitzender neben dem Produkteinkauf, den Ressorts Finanzen und Konzeption insbesondere die Geschäftsbeziehungen des Münchner Emissionshauses zu institutionellen Investoren verantworten. Alfred Dietrich ist weiterhin für den Retail-Vertrieb sowie das Marketing verantwortlich. Dr. Jörg Autschbach ist auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausgeschieden und wird das Unternehmen verlassen. Zuvor war der promovierte Jurist Meinel über eine Dekade beim internationalen Finanzinvestor Carlyle Group tätig. Dort verantwortete er zuletzt als Managing Director die Investitionen der Immobilienfonds in Deutschland und Zentraleuropa. Dietrich gehört dem Vorstand der DCM AG seit Ende 2011 an.

Darüber hinaus wechselte die Eigentümerschaft der DCM AG aus dem Kreis um den Unternehmensgründer Hans Deinböck zum Familienunternehmen Texon Polska SP z.o.o., Elblag, Polen. Texon ist seit vielen Jahren im Energiesektor tätig und arbeitet intensiv mit institutionellen Investoren zusammen. Den Vorsitz im Aufsichtsrat der DCM AG hat der Münchner Rechtsanwalt Stephan Jaeger übernommen.

www.dcm-ag.de

bfc20994d0f84a6f.biostrom.jpg

POC setzt auf Biomasse

(fw/kb) Anleger können sich mit einer Mindestzeichnungssumme von 15.000 Kanadischen Dollar (CAD; rund 11.700 Euro) an dem Fonds beteiligen. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt 160 Millionen CAD (125 Millionen Euro), davon 65 Millionen CAD (50,9 Millionen Euro) Eigenkapital. POC prognostiziert Vorabauszahlungen in Höhe von durchschnittlich 13 Prozent p.a. ab Beginn der Stromproduktion, die halbjährlich an die Anleger ausgezahlt werden sollen. Nach Rückzahlung des Kapitals ergeben sich laut POC bei Beendigung der Beteiligung prognosegemäß Rückflüsse von insgesamt rund 240 Prozent vor Steuern bezogen auf die Kapitaleinlage ohne Agio.

POC hat sich als Fondsgesellschaft auf den kanadischen Energiemarkt spezialisiert und bietet Investoren die Möglichkeit an, sich an produzierenden Ölquellen zu beteiligen.

www.provenoilcanada.de

eafe89c8c89919f2.unbenannt.jpg

Frank Waschwill neu bei elbfonds

(fw/kb) Der 50-jährige Diplom-Kaufmann war unter anderem bei König & Cie. als Prokurist und Leiter der Konzeption für Beteiligungsangebote im Bereich Auslandsimmobilien und Erneuerbare Energien verantwortlich, bei Hansa Treuhand hatte er die Verantwortung für Konzeption und Prospektierung.

elbfonds wurde 2006 gegründet und konzentriert sich auf Immobilien-Investitionen in Mittel- und Osteuropa.

www.elbfonds.eu

163f5a7c1df59c9b.frachtschiff.jpg

MCE startet Schiffs-Portfoliofonds

(fw/kb) Anleger können ihr Kapital dabei auf eine Vielzahl unterschiedlicher Schiffsgesellschaften streuen. Das Emissionsvolumen beträgt 24,8 Millionen Euro, die prognostizierte Vermögensmehrung liegt bei sechs bis acht Prozent p. a. Die Fondslaufzeit beträgt rund 10,5 Jahre. Eine Zeichnung ist ab 5.000 Euro (ohne Agio) möglich.

MCE bietet Kapitalanlagen für Schiffsinvestitionen im Bereich der geschlossenen Fonds an. Zum Angebotsspektrum gehören sowohl Projekte im Erst
markt als auch Zweitmarktfonds und Dachfonds für Schiffsbeteiligungen.

www.schiffskapital.de

7c8aebf556ee6bd9.amsterdam_2.jpg

Real I.S. kauft Immobilie in Amsterdam

(fw/kb) Die im Jahr 2012 fertiggestellte Immobilie besteht aus rund 5.600 Quadratmetern Bürofläche, die an Douwe Egberts vermietet ist sowie rund 7.200 Quadratmetern Einzelhandelsfläche, die an Mediamarkt-Saturn vermietet ist. Verkäufer ist der niederländische Projektentwickler MAB. Die im Jahr 2011 aufgelegte "Real I.S. BGV V" ist auf ein Bruttofondsvolumen von rund 600 Millionen Euro ausgelegt. Der Ankauf eines ersten Büroobjektes in den Niederlanden wurde im ersten Halbjahr 2012 realisiert.

Seit 1991 hat Real I.S. nach eigenen Angaben mehr als 100 Fondsprodukte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über acht Milliarden Euro angeboten.

www.realisag.de

2,533FansGefällt mir