dab2be0d1b3d428a.fotolia_36754879_subscription_xl_fertig.jpg

Neues Joint Venture von FHH und Hochtief

(fw/kb) Kerngeschäft wird die Initiierung von geschlossenen Immobilienfonds sein, mittelfristig sollen auch Investments für institutionelle Anleger strukturiert werden. FHH wird in die neue Gesellschaft die Verwaltung der bislang platzierten und der künftigen geschlossenen Immobilienbeteiligungen sowie das Asset- und Fonds-Management einbringen. Die Gründung der neuen Gesellschaft steht unter Vorbehalt der Freigabe durch die zuständige kartellrechtliche Behörde.

FHH konzentriert sich ausschließlich auf die Konzeption von geschlossenen Fonds im Bereich Schiffe und Immobilien. Seit Gründung hat das Unternehmen nach eigenen Angaben ein Gesamtinvestitionsvolumen von rund 1,5 Milliarden Euro realisiert.

www.fondshaus.de

824b14b8afe47768.16077444_subscription_xl.jpg

Neuer Immobilienfonds von Real I.S.

(fw/kb) Der Fonds investiert in drei Büroimmobilien in München. Neben der bereits im November vergangenen Jahres erworbenen Zentrale der Schörghuber Unternehmensgruppe sind dies der Unternehmenssitz von TNS Infratest und die Konzernzentrale von MAN. Alle Objekte sind laut Real I.S. langfristig zu 100 Prozent vermietet.

Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 127 Millionen Euro, davon rund 71 Millionen Euro Eigenkapital. Die jährliche Ausschüttung soll bei 5,5 Prozent liegen, ansteigend auf 6 Prozent. Anleger können sich mit einer Mindesteinlage von 15.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen.

Seit 1991 hat Real I.S. nach eigenen Angaben mehr als 100 Fondsprodukte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über acht Milliarden Euro angeboten.

www.realisag.de

Neuer Öl- und Gasfonds von POC

(fw/kb) Das geplante Zeichnungsvolumen beträgt 20 Millionen Euro, eine Beteiligung ist ab 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio möglich. Die Kapitalbindung beträgt vier bis sechs Jahre ab Ende der Investitionsphase. Anleger sollen planmäßig ergebnis- und liquiditätsabhängig Auszahlungen von drei Prozent je Quartal erhalten. Zum Laufzeitende wird unter Anrechnung der vorab geleisteten Ausschüttungen ein Kapitalrückfluss von 200 Prozent bezogen auf das gezeichnete Kapital prognostiziert.

POC hat sich als Fondsgesellschaft auf den kanadischen Energiemarkt spezialisiert und bietet Investoren die Möglichkeit an, sich an produzierenden Ölquellen zu beteiligen.

www.provenoilcanada.de

16b7c37124ccc598.gewerbeimmobilien_immobilien_neubau.jpg

FHHI will zehn Millionen Euro investieren

(fw/kb) Für die Investitionen sollen Rückflüsse aus beendeten Projektbeteiligungen in Hamburg und Berlin sowie frisch eingeworbene Anlegergelder verwendet werden. Zu den vorgesehenen und in Prüfung befindlichen Projekten gehören der Neubau eines Ibis-Hotels am Hamburger Hauptbahnhof von der Hamburgischen Immobilien Handlung (HIH), die Revitalisierung eines Wohn- und Geschäftshauses des Projektentwicklers Unmüssig in Freiburg sowie ein Wohnungsbauprojekt des Projektentwicklers GBI in Berlin, Prenzlauer Berg.

FHHI konzentriert sich ausschließlich auf die Konzeption von Immobilien-Beteiligungen. Das börsenunabhängige Emissionshaus wurde im Jahr 2001 als Fondshaus Hamburg gegründet und hat bislang 13 geschlossene Immobilienfonds aufgelegt.

www.fondshaus.de

4310ae36ef2a8322.berlin.jpg

ZBI verkauft „Professional 5“

(fw/kb) Der Fonds wurde Ende 2009 mit einem Eigenkapital von 46,5 Millionen Euro inklusive Agio geschlossen. Das Portfolio weist einen Vermietungsstand von 97 Prozent aus, über 80 Prozent der Objekte liegen in Berlin. Durch den Verkaufserlös erzielen die Gesellschafter laut ZBI jährliche Renditen zwischen 7,5 und 8,5 Prozent.

Derzeit verwaltet die ZBI Gruppe nach eigenen Angaben rund 17.000 Wohnungen. Das gesamte Investitionsvolumen der Fonds liegt bei rund 1,5 Milliarden Euro.

www.zbi-ag.de

18b4c89d4efe1d07.unbenannt.jpg

PROJECT Investment setzt weiter auf Berlin

(fw/ah) Der seit April 2012 in Platzierung befindliche Immobilienansparfonds REALE WERTE 11 investiert in zwei weitere neue Objekte in Berlin. Der geschlossene Immobilienfonds erwirbt Eigentum in der Rungestraße sowie in der Schlettstadter Straße / Sundgauer Straße und ist inzwischen an neun Objekten beteiligt. Dort entstehen hochwertige Wohnimmobilien mit einem Gesamtverkaufsvolumen von ca. 90 Millionen Euro. Ende November bereits, nur acht Monate nach Platzierungsstart, hatte der auf Immobilienprojektentwicklung spezialisierte Ansparfonds die Platzierungsgarantie von 10 Millionen Euro erreicht und drei weitere Investitionen in Berlin, Nürnberg und München getätigt.

"Der dem Ansparfonds zugrundeliegende, konzeptionell bedingte Blind-Pool verliert mit insgesamt neun Objektinvestitionen weiter an Bedeutung. Die hohe Qualität der von PROJECT entwickelten Immobilien ist transparent sichtbar und spricht für sich", so Wolfgang Dippold, geschäftsführender Gesellschafter und Gründer der PROJECT Investment Gruppe.

www.project-investment.de

www.project-fonds.com

Skjerven Group: 70-Millionen-Euro-Kredit für Wohnimmobilienfonds

(fw/kb) Der Immobilienfonds wird von der Skjerven Group gemanagt. Er investiert ausschließlich in Wohnimmobilien in Berlin. Der Kredit soll die Bestandsimmobilien des Fonds finanzieren. Derzeit werden ausgewählte Objekte des Fonds privatisiert. Den Verkauf der Wohnungen übernimmt der Makler Part-B Immobilien, eine hundertprozentige Tochter der Skjerven Group.

Die Skjerven Group ist spezialisiert auf Investitionen, Strukturierung, Finanzierung, Asset Management und den Verkauf von Berliner Wohnimmobilien.

SEB ist ein nordeuropäischer Finanzkonzern. Ein wichtiger Bestandteil ist das Immobilienkundengeschäft der deutschen SEB AG.

www.skjerven.com

www.seb.de

996a9cc7043074db.fotolia_31637820_subscription_xl_fertig.jpg

Sworn Capital: Oliver Schulz neuer Geschäftsführer

(fw/kb) Schulz ist der Gründer von Sworn. Er initiiert und begleitet seit 2008 Investitionen in den nordamerikanischen Markt für Mobilfunkmasten. 2009 ging er als Präsident und Vorstandsmitglied zu einem mittelständischen privaten Mobilfunkmastbetreiber. Zuvor war er Mitglied des Konzernvorstands der Ideal Gruppe.

Sworn ist ein internationaler Asset Manager für Mobilfunkinfrastruktur. Mit Sworn Capital ermöglicht die Unternehmensgruppe Investoren Sachwertbeteiligungen in dieser Assetklasse.

www.sworn.com

Immovation: Neues Projekt in Ludwigsburg

(fw/kb) Das Grundstück mit zum Teil denkmalgeschützten Gebäuden umfasst rund 4.000 Quadratmeter. Im Juni 2012 hatte die Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH (WBL) die Gebäude dem Land Baden-Württemberg abgekauft. Für die Wiederbelebung des Areals wurde eine eigene Projektgesellschaft gegründet. Geplant ist, eine Mischung aus Wohnen und Gewerbe zu etablieren.

www.immovation.ag.de

Buss Capital: Containerfonds erhöht Volumen

(fw/kb) "Wir verzeichnen eine hohe Nachfrage nach unseren Containerfonds. Viele Anleger nutzen die Schlusszahlungen aus den erfolgreichen Container-Portfolioverkäufen des letzten Jahres, um in die aktuellen Fonds zu investieren", sagte Geschäftsführer Marc Nagel. Buss Capital hatte die Verkäufe Anfang des Jahres gemeldet. Innerhalb eines halben Jahres wurden drei Portfolio-Deals unter Dach und Fach gebracht. Der Euro-Schwesterfonds "Global 12" hatte sein Emissionskapital bereits im Dezember auf 25 Millionen Euro erhöht.

Bislang hat Buss Capital nach eigenen Angaben 32 Publikumsfonds und Privatplatzierungen aufgelegt, in die 33.000 Anleger 820 Millionen Euro investiert haben. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf 2,7 Milliarden Euro.

www.buss-capital.de

2,220FansGefällt mir