9f0b87014cd930f0.stuttgart_schloss.jpg

Hamburg Trust kauft Shopping-Center in Stuttgart

(fw/kb) Das Investitionsvolumen auf Objektebene liegt bei rund 400 Millionen Euro. Beteiligungspartner ist die ECE-Gruppe, die auch für die Planung, Realisierung, Vermietung sowie das Centermanagement zuständig ist. Auf insgesamt rund 43.000 Quadratmetern Verkaufsfläche zuzüglich Gastronomie- und Dienstleistungsflächen sollen 200 Shops auf drei Ebenen entstehen. Die Eröffnung ist für das erste Quartal 2015 geplant.

Für die Finanzierung kündigte Hamburg Trust vier Immobilienfonds an. Das Emissionshaus plant zwei Publikums- und zwei Individualfonds. Mit einer anteiligen Investitionssumme von 220 Millionen Euro halten die Publikumsfonds 55,6 Prozent der Gesamtsumme. Die Individualfonds sind laut Hamburg Trust bereits bei institutionellen Investoren platziert, die mit 22,1 Prozent an dem Investment beteiligt sind. Der Vertriebsstart der Publikumsfonds ist für Oktober geplant.

Hamburg Trust ist ein Spezialist für Immobilieninvestments und bietet geschlossene Immobilienfonds für private und Spezialfonds für institutionelle Investoren an.

www.hamburgtrust.de

1ec87e5061d3f5de.fotolia_3853403_subscription_london_england_l.jpg

KGAL verkauft London-Immobilie

(fw/kb) KGAL hatte die Fondsimmobilie "Francis House" im Stadtteil Victoria/West End im September 2008 zum Preis von 21 Millionen Pfund gekauft. Mit dem Verkauf für rund 29 Millionen Pfund erhalten die Investoren des "Property Class England 1" laut KGAL 134 Prozent der Kapitaleinlage ohne Agio auf Pfund-Basis. Auf Euro-Basis entspricht dies rund 155 Prozent der Kapitaleinlage ohne Agio.

KGAL entwickelt und verwirklicht seit über 40 Jahren Beteiligungsangebote und Finanzierungslösungen für großvolumige Projekte.

www.kgal.de

18b4c89d4efe1d07.unbenannt.jpg

AIFM: Dippold bleibt entspannt

(fw/kb) "Einige Vorstellungen des Bundesfinanzministeriums machen vom Grundsatz her Sinn. In der Vergangenheit sind Immobilienfonds mit einem Hauptmieter und Innenfinanzierung am anfälligsten bei Mietausfall gewesen. Insofern ist es nur verständlich, mehr als ein Objekt und die Reduzierung der Finanzierung zu fordern", so Dippold. Hinsichtlich eines generellen Verbots offener Immobilienfonds sieht er hingegen noch Diskussionsbedarf.

Ende vergangener Woche hatte das Bundesfinanzministerium den Diskussionsentwurf für die Umsetzung der AIFM-Richtlinie vorgelegt. Geplant ist, die Auflage neuer offener Immobilienfonds zu verbieten. Die Mindestzeichnungssumme bei geschlossenen Fonds, die in lediglich ein Objekt investieren, soll künftig pro Anleger 50.000 Euro betragen. Auch Fonds für Kleinanleger können weiter aufgelegt werden, müssen aber in mehrere Objekte investieren.

Die Project Fonds Gruppe, Bamberg, ist spezialisiert auf die Entwicklung, Initiierung und Verwaltung geschlossener Immobilienfonds.

www.project-gruppe.com

„ZBI Professional 6“ voll investiert

(fw/kb) Der Fonds erwarb im Berliner Stadtteil Alt-Hohenschönhausen insgesamt 142 Wohneinheiten sowie eine Gewerbeeinheit. Der Kaufpreis für die Wohnanlage liegt inklusive Sanierung bei 11,9 Millionen Euro. Der Fonds hat damit sein Investitionsvolumen von über 137 Millionen Euro in 35 Objekten angelegt. Etwa 52 Prozent des Portfolios befindet sich in Berlin, 34 Prozent in den alten Bundesländern und 14 Prozent in den neuen Bundesländern.

Derzeit verwaltet die ZBI Gruppe nach eigenen Angaben rund 16.000 Wohnungen. Das gesamte Investitionsvolumen der ZBI-Fonds liegt bei rund 1,4 Milliarden Euro.

www.zbi-ag.de

059f255cc9c06bbd.mike_kiev.jpg

MPC Capital meldet deutlich rückläufige Zahlen

(fw/kb) Auch die Platzierungszahlen gingen deutlich zurück. Anleger investierten rund 12 Millionen Euro in MPC-Capital-Produkte (75 Millionen Euro). Unter Zurechnung des Finanzergebnisses (-4,6 Millionen Euro) sowie des Ergebnisses aus assoziierten Unternehmen (1,8 Millionen Euro) ergibt sich insgesamt ein Konzernverlust von rund -3,9 Millionen Euro (39,8 Millionen Euro).

Bisher haben rund 180.000 Anleger insgesamt rund 7,9 Milliarden Euro in 326 Kapitalanlageprodukte von MPC Capital investiert. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf rund 18,9 Milliarden Euro.

www.mpc-capital.de

de624a4bffdc008f.justizhammer.jpg

VGF-Tagung zur AIFM-Richtlinie

(fw/ah) Insbesondere auf die neu vorgeschlagenen Produktregeln für geschlossene Fonds, wie die Regeln zu 1-Objekt-Fonds, zum Assetklassenkatalog, zur Leveragebegrenzung, zu Fremdwährungsrisiken, zur Assetanbindung im Konzern, zum neuen Prospekt- und Vertriebsrecht wird detailliert eingegangen. Darüber hinaus diskutieren wir die Regeln für die Manager aus der Richtlinie selbst, insbesondere die Themen Verwahrstelle, Rechnungslegungsvorschriften und Übergangsregeln, heißt es in der Einladung..

Info: Der VGF Kompetenztag richtet sich an Teilnehmer, die ihr Wissen über die AIFM-Regulierung für geschlossene Fonds vertiefen wollen. Die Referenten verfügen über ein fundiertes Expertenwissen.

www.vgf-online.de

5649bfbc73ffd8e8.stretegie_konzept_idee.jpg

Project baut institutionelles Geschäft aus

(fw/kb) Spätestens zum Jahresende will Project mit einem neu gegründeten Tochterunternehmen in das institutionelle Geschäft einsteigen. "Gleichzeitig stellen wir sicher, dass die entsprechenden Volumina im Publikumsbereich auch in Zukunft zur Verfügung stehen", sagte Wolfgang Dippold, geschäftsführender Gesellschafter und Unternehmensgründer. Als Folge der Angebotserweiterung benennt sich das Unternehmen in Project Investment Gruppe um.

www.project-investment.de

56df2c28d9916c52.warschau.jpg

„IVG Warschau Fonds“ platziert

(fw/kb) Der Fonds investiert in neuwertige Bürogebäude im Zentrum der polnischen Hauptstadt und hat ein Zielinvestitionsvolumen von 200 Millionen Euro. IVG hat bereits vier Immobilien mit einem Investitionsvolumen von rund 80 Millionen Euro und insgesamt rund 13.500 Quadratmetern Mietfläche gekauft. Zu den Investoren gehört neben einer deutschen Versicherung und einer deutschen Versorgungskammer auch ein institutioneller Investor aus Österreich. IVG übernimmt das Fonds- und Asset Management über ihre Niederlassungen in Wien und Warschau.

Das Unternehmen verwaltet an 19 Standorten mit rund 600 Mitarbeitern Assets in Höhe von 21,6 Milliarden Euro.

www.ivg.de

19ec717eb33e3133.gina_sanders_bild_3.jpg

BV Forderungskatalog zum KAGB

(fw/kb) Die Umsetzung der AIFM-Richtlinie in deutsches Recht baut laut BVDE für kleine Verwaltungsgesellschaften "unnötige bürokratische Hindernisse" auf. Die Regelungen des Entwurfs würden in diesem Punkt nicht der Verbraucherschutzidee entsprechen. "Falls der Gesetzgeber den Forderungen der BVDE nicht nachkommt, werden viele Emissionshäuser außerhalb der KAGB-E neue Produkte entwickeln und vertreiben. Um hier den Wildwuchs möglichst rigoros zu beschneiden, fordert die BVDE von ihren Mitgliedern, dass neue Produkte klar strukturiert und außerhalb der dann nicht zuständigen BaFin seriös gestaltet werden", heißt es in der Presseerklärung.

Die BVDE wurde am 20.September in Berlin gegründet. Geschäftsführer ist Carsten Lucht, bis 2005 Geschäftsführer des VGF Verband Geschlossene Fonds.

4184dd56a2d5ee9b.fotobi.jpg

Luana Capital erwägt Solarinvestitionen von 18 Millionen Euro in Deutschland

(fw/ah) Das Finanzierungsvolumen beläuft sich hierbei auf rund 18 Millionen Euro. Konkret handelt es sich um Aufdachanlagen, welche nach im Vorwege fixierten Investitionskriterien erworben werden. Luana Capital bezweckt damit die Fortführung der bereits initiierten Beteiligungen und eine gesicherte Projektpipeline des in Kürze verfügbaren dritten Publikumsfonds zu gewährleisten. Die ersten Projektrechte sind bereits gesichert und mit dem Bau der Anlagen wird nach Unternehmensangaben zeitnah begonnen.

http://www.luana-capital.com/

Luana Capital New Energy Concepts GmbH:

Die Luana Capital New Energy Concepts GmbH, 2008 gegründet, ist ein Projektentwickler und Emissionshaus für Geschlossene Beteiligungen im Bereich Erneuerbare Energien. Der Tätigkeitsschwerpunkt liegt derzeit auf Photovoltaikprojekten und Investments in Blockheizkraftwerke an deutschen Standorten.

2,212FansGefällt mir