Buss Capital erhöht Fonds Volumen

Foto: © Gerard Koudenburg - stock.adobe.com

Die seit Mai 2017 im Vertrieb befindliche Vermögensanlage Buss Container Direkt 2017 hat am 3. August 2017 einen Nachtrag 1 im Bundesanzeiger veröffentlicht. Darin gibt die Emittentin Buss Global Direct (U.K.) zum einen bekannt, dass sie die Anzahl der über Buss Container 64 – Euro zu verkaufenden Tankcontainer auf 1.200 erhöht. Im Verkaufsprospekt hatte sie zunächst die Veräußerung von 230 Tankcontainern innerhalb der Angebotstranche Buss Container 64 – Euro prognostiziert, die zum Zeitpunkt der Nachtragsveröffentlichung bereits nahezu verkauft waren.

„Wir haben das Direktinvestment Buss Container Direkt 2017 mit einer kurzen Laufzeit von gut zwei Jahren konzipiert. Damit haben wir offenbar den Nerv der Anleger getroffen – die Nachfrage hat unsere Erwartungen übertroffen. Viele unserer Investoren, deren Direktinvestments kürzlich plangemäß ausgelaufen sind, haben das Angebot zur Wiederanlage genutzt. Mit der Erhöhung der zu verkaufenden Tankcontainer können wir interessierten Anlegern weiterhin unmittelbar eine Investitionsmöglichkeit bieten – sie müssen nicht erst auf das  Folgeangebot warten“, so Buss-Capital-Geschäftsführer Marc Nagel.

Zum anderen hat Buss Global Direct (U.K.) im Nachtrag 1 ihren Jahresabschluss zum 31. Dezember 2016 einschließlich Lagebericht veröffentlicht, dessen deutsche Übersetzung ebenfalls vollständig abgedruckt ist.

Eine weiteres positives Ereignis, das die Emittentin im Nachtrag 1 bekannt gibt, ist der am 1. Juni 2017 abgeschlossene Containermanagementvertrag mit Textainer Equipment Management Limited. Die seit 1979 operierende, börsennotierte Leasinggesellschaft verfügt über jahrzehntelange Erfahrung im Management eigener und Container für Dritte. Heute managt Textainer eine Flotte von über 3,1 Millionen TEU und ist damit eine der weltweit größten Containerleasinggesellschaften. (fw)

www.buss-capital.de